Login

Benutzeranmeldung
Geben Sie Ihre Mitglieds-Nummer und Ihren Nachnamen ein.

Passwort vergessen? X
Bauern und Politik diskutierten über aktuelle Themen aus der Landwirtschaft. Foto: Nadja Göhre

FKL informierte Politiker

Zahlreiche Bürgermeister, Lokalpolitiker sowie Landrat Sebastian Schuster (CDU) besuchten die 31. Tagung des Förderkreises Landwirtschaft (FKL) für den Rhein-Sieg-Kreis und Bonn. Diese fand auf dem Ackerbaubetrieb von Friedrich von Scherenberg in Heimerzheim statt. Johannes Brünker, Vorsitzender der Kreisbauernschaft Bonn/Rhein-Sieg, begrüßte die Gäste aus Politik und Verwaltung. Drei Landwirte zogen stellvertretend für alle Bauern im Kreis Bilanz über einen Produktionsbereich. Über die Situation in der „Tierhaltung und Milcherzeugung“ sprach Junglandwirt Lukas Schimmel aus Wachtberg. Über den Bereich „Ackerbau“ referierte Karl von Scherenberg aus Swisttal-Heimerzheim. Über das Jahr im „Gartenbau“ informierte Junglandwirt Philipp Wißkirchen aus Meckenheim. Gegen Ende der Veranstaltung kam es zu einer offenen Diskussionsrunde über diverse Themen. Landrat Sebastian Schuster bat um einen weiteren engen Austausch bei diversen Themen aus der Landwirtschaft, ob bei der Neuaufstellung des Regionalplans 2022 oder Lösungen für Umweltschutz und Klimawandel. Wie die Tageszeitung Bonner Rundschau berichtete, nutzte Swisttals Bürgermeisterin Petra Kalkbrenner (CDU) die Gelegenheit, sich für die tatkräftige Soforthilfe der Landwirte an den Tagen der Katas-trophe zu bedanken. „Dies ist nicht selbstverständlich. Ohne Ihre Hilfe wären noch mehr Menschenleben zu beklagen gewesen. Dafür meinen herzlichsten Dank“, sagte sie.


Zur Werkzeugleiste springen