„Höfetour Brüggen 2017“

Landwirtschaft zum Anfassen und „erfahren“ !

Fünf Betriebe öffnen ihre Tore für die Raderlebnistour in Brüggen

Moderne Landwirtschaft und Natur selber „erfahren“ – das ist das Ziel der "Höfetour“ am 11. Juni 2017 in Brüggen.

In diesem Jahr findet die von der Kreisbauernschaft Krefeld-Viersen e.V. und dem Rheinischen LandFrauenverband e.V. in Zusammenarbeit organisierte Höfetour in Brüggen statt.

Dieses Jahr haben sich fünf Betriebe rund um das Gemeindegebiet Brüggen bereit erklärt, ihre Hoftore für die Öffentlichkeit einen Tag lang zu öffnen, Einblicke in die landwirtschaftlichen Betriebsabläufe zu gewähren und „Landwirtschaft sowie deren Umfeld zum Anfassen“ zu präsentieren.

Die Besucher können die einzelnen Betriebe mit dem Fahrrad oder Pkw über eine ausgearbeitete Route selbstständig ansteuern. Die diesjährige Höfetour umfasst etwa 12 km und schließt fünf Betriebe mit unterschiedlichen Produktionsrichtungen und -methoden ein. „Bei gutem Wetter erwarten wir über 4.000 Besucher zu unserer Erlebnis- und Genusstour, die auch und gerade den teilnehmenden Kindern und Jugendlichen viel Spaß bieten wird“, so Sebastian Gores, Geschäftsführer der Kreisbauernschaft Krefeld-Viersen e.V.

Die Tour startet um 10.00 Uhr auf dem Hof van den Broek mit einer Eröffnungsveranstaltung. Eröffnet wird der Tag mit einer offiziellen Begrüßung durch den Landrat Dr. Andreas Coenen, den Bürgermeister von Brüggen Frank Gellen, sowie Paul-Christian Küskens, Vorsitzender der Kreisbauernschaft Krefeld-Viersen e.V. und Kreislandwirt.

Tourenkarten und Informationsflyer können Interessierte bei der Eröffnungsveranstaltung und vorab von der Kreisbauernschaft sowie in vielen Geschäften vor Ort  erhalten.

Die Tourenkarten liegen auch auf jedem der Betriebe noch einmal aus. Nach dem offiziellen Startschuss geht es dann für alle los und es gilt, jeden Betrieb zu besuchen, Informationen zu sammeln und so an dem ebenfalls angebotenen Gewinnspiel teilzunehmen.

Damit die Besucher flexibel bleiben und Höfe einzeln ansteuern können, die für sie besonders interessant sind, gibt es keinen „Radfahrerpulk“, in dem alle gemeinsam die Route bewältigen. Die Routenplanung kann jeder individuell und nach seinem Geschmack gestalten.

An der diesjährigen Höfetour nehmen folgende Betriebe teil:

  • Familie Brinkmann, Genholter Straße 30
  • Genholter Hof Ingenrieth, Genholter Straße 61
  • Milchviehbetrieb Kivitz, Haverslohe 27
  • Gemüsebetrieb Lankes, Lüttelbrachter Straße 125
  • Stiegelhof Familie van den Broek, Alst 50

Die Höfetour dient dazu, den teilnehmenden Radlern Einblicke in die moderne landwirtschaftliche Produktion zu gewähren und Berührungsängste sowie eventuell vorhandene Vorurteile abzubauen.

Die Organisatoren achten dabei darauf, ein möglichst breites Spektrum der modernen Landwirtschaft zu präsentieren. So erhalten Radler in diesem Jahr Informationen über die moderne Milchviehhaltung, Landmaschinen, Gemüsebau und Wasserwirtschaft.

Selbstverständlich ist auch für das leibliche Wohl gesorgt. Kulinarisch erwartet die Besucher Grillgut, Kaffee und Kuchen, Erdbeer- und Spargelsnacks sowie viele Produkte aus den eigenen Hofläden und der örtlichen Landwirtschaft.

Bei Rückfragen stehen wir unter der Tel.-Nr. 0 21 62/1 50 96 zur Verfügung.

Hier gibts den Flyer.