Junglandwirte auf der Burg Konradsheim

26.01.2017

Ein spannendes Thema haben sich die Junglandwirte des Arbeitskreises Köln/Rhein-Erft-Kreis für ihr Treffen am 17. Januar vorgenommen.

Foto: privat

Für die circa 30 Teilnehmer ging es auf die Burg Konradsheim in Erftstadt. Der Betriebsinhaber Degenhard Neisse betreibt hier eine Biomasseheizung, die mit Kirschkernen befeuert wird. Passend dazu referierte Prof. Dr. Ralf Pude von der Universität Bonn über sein Fachgebiet Nachwachsende Rohstoffe sowie mögliche Alternativen zum Getreideanbau. Ein informativer Abend, von dem die jungen Landwirte viel mit nach Hause nehmen konnten. Nach der Betriebsbesichtigung gab es noch die Gelegenheit zum Austauschen und Diskutieren.