Kölner Landwirte im Gespräch mit Landtagskandidatin Romina Plonsker

13.04.2017

Trotz des schönen Wetters hatten zahlreiche Landwirte den Weg nach Gut Hohenholz in Bedburg Ende März gefunden, wo sich Romina Plonsker, Landtagskandidatin der CDU für die Bereiche Bedburg, Bergheim, Elsdorf und Pulheim, der Diskussion mit den Landwirten stellte.

Unser Foto zeigt (v.l.n.r.): Uli Bonn, Romina Plonsker, Christina Schulze Föcking, Cornel Lindemann-Berk, Wolfgang Patzlaff. Foto: Kreisbauernschaft Köln/Rhein-Erft-Kreis

Plonsker, selbst gelernte Bankkauffrau, hatte sich für das Gespräch die Unterstützung von der NRW-Landtagsabgeordneten Christina Schulze Föcking gesichert, die staatlich geprüfte Landwirtin und aktive Betriebsleiterin ist. Nach einer kurzen Vorstellung der agrarpolitischen Ziele der CDU, in der Plonsker da­rauf verwies, dass immer noch jeder achte ­Arbeitsplatz direkt mit der Agrar- und Ernährungswirtschaft zusammenhänge und die Landwirtschaft neben der Erzeugung von Lebens- und Futtermitteln zahlreiche Aufgaben im Umwelt und Naturschutz sowie der Kultur- und Heimatpflege erfülle, stellten sich die beiden Politikerinnen der offenen Diskussion. Bei einem Wahlerfolg und einer wie auch immer gearteten Regierungsbeteiligung wollen beide dafür eintreten, dass das Ressort „Landwirtschaft“ wieder durch die CDU besetzt wird, um Fehlentwicklungen zu korrigieren.