Rind & Milch

08.11.2017

Faktencheck "Mengenregulierung Milch"

Angesichts unverminderter Debatten um eine staatliche oder zentrale Steuerung von Erzeugungsmengen hat der Deutsche Bauernverband (DBV) seinen Faktencheck zum Thema Mengenregulierung Milch aktualisiert. mehr dazu
30.08.2017

Schulung Warenterminbörse Milch

Bei bundesweit insgesamt sieben Seminaren, die von Oktober bis Dezember 2017 vom Kieler Institut für Ernährungswirtschaft und dem Deutschen Bauernverband (DBV) als Veranstalter angeboten werden, erhalten Milcherzeuger die Möglichkeit, das Management von Preisrisiken über die Nutzung börsennotierter Terminkontrakte in die konkrete Umsetzung zu bringen. mehr dazu

06.03.2017

Zuwanderung Wolf: Entschädigung und Prävention in NRW

Das Düsseldorfer Umweltministerium hat kürzlich „Richtlinien über die Gewährung von Billigkeitsleistungen und Zuwendungen zur Minderung oder Vermeidung von durch den Wolf verursachten wirtschaftlichen Belastungen (Förderrichtlinien Wolf)“ veröffentlicht. mehr dazu
15.02.2017

Milchpolitische Forderungen des Bundesrates: Antwort der Bundesregierung

Im Juni vergangenen Jahres hatte der Bundesrat angesichts der äußerst angespannten Lage auf dem Milchmarkt verschiedene milchpolitische Forderungen an die Bundesregierung gerichtet. Unter anderem sollte sich der Bund auf EU-Ebene für eine zeitlich befristete entschädigungslose Mengenbegrenzung einsetzen. mehr dazu

13.02.2017

"14-Cent-Programm": Frist für Auszahlungsantrag endet am 14. Februar!

Bereits seit dem 1. Januar können die Anträge zur Auszahlung der Milchreduktionsprämie („14-Cent-Programm“) für die erste Antragsrunde gestellt werden. Darauf weist die Landwirtschaftskammer NRW in der jüngsten Ausgabe der LZ-Rheinland nochmals hin. mehr dazu
20.01.2017

Milchsonderbeihilfe: Aktueller Stand nach Ende der Antragsfrist

Nach Angaben der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) liegen nach Ablauf der Antragsfrist am 16. Januar 2017 23.824 Anträge von Landwirten auf Gewährung einer Sonderbeihilfe für Milcherzeuger vor, dies entspricht rund 30 Prozent der deutschen Milchbauern. mehr dazu

06.01.2017

Milchsonderbeihilfe: Antragsverfahren gestartet

(6.1.2017) Nachdem der Bundesrat am 16. Dezember 2016 der „Verordnung zur Durchführung einer Sonderbeihilfe für bestimmte Milcherzeuger„ zugestimmt hat, ist die sog. Milchsonderbeihilfenverordnung vor Jahresfrist im Bundesgesetzblatt veröffentlicht worden und in Kraft getreten. mehr dazu
23.12.2016

Rinderkennzeichnung: Erleichterungen bei Cross Compliance

Ende 2015 hatte die Brüsseler Kommission eine äußerst strenge Auslegung der EU-Rechtstexte zur Sanktionierung von Bagatell-Verstößen im Rahmen von Cross Compliance bekannt gegeben - in der Praxis betrifft diese etwa verspätete Meldungen an die Rinder-Datenbank. mehr dazu

22.12.2016

Programm Mengendisziplin: Merkblatt zur Milchsonderbeihilfe

Am 16. Dezember 2016 hat der Bundesrat der „Verordnung zur Durchführung einer Sonderbeihilfe für bestimmte Milcherzeuger (Milchsonderbeihilfenverordnung)„ zugestimmt. Das damit auf den Weg gebrachte Programm „Mengendisziplin“ sieht bekanntlich vor, dass Milcherzeugern auf Antrag eine Beihilfe von mindestens 0,36 Cent/kg für die zwischen Dezember 2015 und November 2016 gelieferte Milch gezahlt wird, die ihre Milchmenge zwischen Februar und April 2017 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum nicht steigern. mehr dazu
27.10.2016

Programm "Mengendisziplin" in Vorbereitung

Bekanntlich hatte die EU-Kommission anläßlich des Agrarrates im Juli neben dem bereits angelaufenen Programm zur freiwilligen Verringerung der Milchanlieferung („14-Cent-Programm“) den Mitgliedstaaten einen Betrag von 350 Mio. € - davon rund 58 Mio. € für Deutschland – in Aussicht gestellt, der mit nationalen Mitteln bis zu 100 % aufgestockt werden kann und der Finanzierung weiterer zielgerichteter Maßnahmen dienen soll. mehr dazu

20.10.2016

Faktencheck Methanemissionen

Zur Versachlichung der Diskussion um den Klimaschutz in der Landwirtschaft hat der Deutsche Bauernverband (DBV) einen Faktencheck zum Thema „Methanemissionen in der Rinderhaltung“ vorgelegt. mehr dazu
19.10.2016

"14-Cent-Programm": Zweite Antragsrunde endet mit deutlicher Repartierung

Nach Ablauf der Einreichungsfrist am 12. Oktober hat die EU-Kommission die Ergebnisse der zweiten Antragsrunde für das EU-Milchverringerungsprogramm bekannt gegeben. EU-weit wurden demnach 6.081 Anträge für eine Mengenreduzierung im Zeitraum November 2016 bis Januar 2017 gestellt, in Deutschland haben 918 Milcherzeuger Anträge eingereicht. Die Antragsmenge EU-weit belief sich auf 97.880 t. mehr dazu

04.10.2016

"14-Cent-Programm": Keine Überzeichnung nach erster Antragsrunde - zweite Runde gestartet

Nach der am 21. September zu Ende gegangenen ersten Antragsrunde für das EU-weite Programm zur Milchverringerung („14 Cent-Programm") liegen die insgesamt beantragten Beihilfen knapp unter den zur Verfügung stehenden 150 Mio. € EU-Mitteln. mehr dazu
14.09.2016

EU-Hilfspaket ("14-Cent-Programm"): Antragsverfahren gestartet - Frist 21. September (12 Uhr)

Im Juli hatte die Brüsseler EU-Kommission angekündigt, dass 150 Mio. € EU-Mittel für ein EU-weites Programm zur freiwilligen Verringerung der Milchanlieferung Verwendung finden sollen durch Gewährung einer Beihilfe von 14 Cent je kg nicht gelieferter Milch. Die beihilfefähige Gesamtmenge auf EU-Ebene ist zugleich auf 1,07 Mio. t begrenzt. Über die geplanten Details des Beihilfeprogramms wurde verschiedentlich bereits – so etwa in der LZ-Rheinland - berichtet. mehr dazu

22.08.2016

EU-Hilfspaket („14-Cent-Programm“): Aktueller Stand der geplanten Umsetzung

(19.8.2016) Anläßlich des Agrarrates im Juli hatte die EU-Kommission angekündigt, dass 150 Mio. € EU-Mittel für ein EU-weites Programm zur freiwilligen Verringerung der Milchanlieferung Verwendung finden sollen durch Gewährung einer Beihilfe von 14 Cent je kg nicht gelieferter Milch. Die beihilfefähige Gesamtmenge auf EU-Ebene ist auf 1,07 Mio. t begrenzt. mehr dazu
19.07.2016

BHV1: Verbringungsbeschränkungen für Rinder aus dem Rheinland

Mit Durchführungsbeschluss der Kommission wurden kürzlich die Regierungsbezirke Arnsberg, Detmold und Münster sowie die Bundesländer Rheinland-Pfalz und Saarland als weitere BHV1-freie Regionen gemäß Artikel 10 der Richtlinie 64/432/EWG anerkannt. mehr dazu

06.07.2016

Wirtschaftliche Situation in der Landwirtschaft: Forderungen des DBV u. Lieferbeziehungen im Milchsektor

Angesichts der äußerst angespannten Lage, insbesondere auch in der Milcherzeugung, hat das Präsidium des Deutschen Bauernverbandes (DBV) anlässlich des Bauerntages in Hannover einen Aktionsplan für die heimische Landwirtschaft gefordert. mehr dazu
05.07.2016

QM-Milch Standard 2.0

Entsprechend den Vorgaben von QM-Milch wird der Kriterienkatalog (Standard) im 3-jährigen Turnus überarbeitet und an aktuelle Entwicklungen angepasst. Nach Anerkennung durch die Akkreditierungsstelle DAkkS hat QM vor Jahresfrist einen aktualisierten Standard veröffentlicht. mehr dazu

08.06.2016

Ergänzung des Agrarmarktstrukturgesetzes

In seiner Sitzung am 2. Juni d.J. hat der Bundestag eine Ergänzung des Agrarmarktstrukturgesetzes zur Ermöglichung befristeter Mengenabsprachen im Milchsektor sowie Anordnungsbefugnisse für Allgemeinverbindlichkeitserklärungen und für Regelungen über Vertragsinhalte beschlossen. Eine Befassung des Bundesrates ist in der kommenden Woche vorgesehen. mehr dazu
30.05.2016

Ergebnisse des Berliner Milchgipfels

Im Rahmen eines Treffens mit Bundeslandwirtschaftsminister Schmidt haben Ende Mai Vertreter aus Landwirtschaft, Molkereiwirtschaft und Einzelhandel über die derzeit äußerst angespannte Situation der Milcherzeuger und mögliche Lösungswege beraten. mehr dazu

Treffer 1 bis 20 von 54
<< Erste < Vorherige 1-20 21-40 41-54 Nächste > Letzte >>