Bauern öffnen ihre Hoftore

19.04.2017
Zahlreiche Höfetouren und Tage des offenen Hofes im Rheinland

Foto: Christiane Närmann-Bockholt

(RLV) Immer mehr Verbraucher interessieren sich für die Herkunft und die Produktion der Lebensmittel. Wie der Rheinische Landwirtschafts-Verband (RLV) dazu mitteilt, veranstalten die rheinischen Bauern im Rheinland mehrere Höfetouren und Tage des offenen Hofes.

Auf den jährlichen Höfetouren und Tagen des offenen Hofes im Rheinland gibt es nicht nur eine große Auswahl an regionalen Produkten, sondern auch zahlreiche Informationen rund um Landwirtschaft und Ernährung. Für die kleinen Besucher bieten die Bauernmärkte und Tage des offenen Hofes ein buntes Kinderprogramm mit Hüpfburgen, Streichelzoos und vielen Spielen an.

Bei den jährlichen Höfetouren haben Verbraucher die Möglichkeit, Höfe zu besichtigen und die rheinische Kulturlandschaft zu genießen. Die Radtouren führen an verschiedenen Höfen vorbei und bieten Programm für kleine und große Radler sowie viele Informationen zum Anfassen rund um das Thema Landwirtschaft.

Alle Termine finden Interessierte unter www.rlv.de/verbraucher/ Unter dem Stichpunkt „Tage des offenen Hofes“.

13.05.17 Big Challenge on Tour 2017 in Rees
11.06.17 Höfetour rund um Brüggen
18.06.17 Höfetour rund um Jüchen
24.06.17 Big Challenge in Winnekendonk
25.06.17 Höfetour rund um Uedem
02.07.17 Tour de Flur rund um Alpen und Rheinberg


Weitere Themen

17.11.2017

RLV-Newsletter für Mitglieder - 17.11.2017

Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit möchten wir Sie mit dem RLV-Newsletter zu aktuellen Anlässen über Serviceangebote und wichtige agrarpolitische Hinweise informieren. Mit freundlichen Grüßen Ihr Rheinischer Landwirtschafts-Verband
mehr dazu
16.11.2017

Erosionsschutz in Zusammenarbeit

Die Gemeinde Sonsbeck setzt auf freiwillige Bewirtschaftungsabstimmungen statt diktiertem Flächentausch
mehr dazu
16.11.2017

Viersener Landwirte besuchen Erdkabelteststrecke von Amprion

In Anbetracht der geplanten Verlegung einer Gleichstromerdkabelleitung durch landwirtschaftliche Flächen im Rahmen der sogenannten „A-Nord-Trasse“ von Amprion haben sich 15 Vertreter der Kreisbauernschaft Krefeld-Viersen vor Ort in Raesfeld an einer Versuchsstrecke über den Leitungsbau und deren Auswirkungen informiert.
mehr dazu