Rindfleisch vom Erzeuger: Qualität und kurze Wege

06.12.2017
Gerade in der kalten Jahreszeit schätzen viele Verbraucher ein gutes Stück Rindfleisch – sei es als Braten, Roulade oder kräftige Suppe. Bei der Auswahl empfiehlt der Rheinische Landwirtschafts-Verband (RLV), die Einkaufsmöglichkeiten für regional erzeugtes Rindfleisch zu nutzen.

Ob Eifel, Niederrhein, Bergisches Land oder Köln-Aachener Bucht: Im Rheinland gibt es zahlreiche Möglichkeiten, Rindfleisch vom Erzeuger zu kaufen, denn die Eigenvermarktung, aber auch der Absatz über Metzger hat hier Tradition. Unter www.rlv.de finden Verbraucher unter dem Stichwort „Rindfleisch vom Erzeuger“ eine Übersichtskarte mit Hofläden, Marktständen und Metzgereien sowie weiteren Einkaufsmöglichkeiten für regional erzeugtes Rindfleisch. Artgerechte Aufzucht und kurze Transportwege garantieren dabei Qualität, die man schmeckt. Mit dem Wissen, die heimische Landwirtschaft mit ihren regionalen Strukturen zu stärken und Produkte von bester Qualität zu erhalten, lässt sich Rindfleisch aus dem Rheinland gerade an Weihnachten noch viel mehr genießen, zeigt sich der RLV überzeugt.


Weitere Themen

21.02.2018

Landwirte freuen sich über den Frost

Der bislang milde Winter dreht jetzt richtig auf und gönnt uns in den nächsten Tagen kaltes Wetter mit viel Sonnenschein. Die rheinischen Landwirte freut es, da es ihren Kulturen zugutekommt.
mehr dazu
21.02.2018

Landwirte in den Startlöchern

Wer auf dem Land lebt, hat es sicher bemerkt: Zum Ausklang des Winters legen die rheinischen Betrieben mit der Außenwirtschaft los. Die Landwirte stehen in den Startlöchern für die Frühjahrsbestellung ihrer Felder, erklärt der Rheinische Landwirtschafts-Verband (RLV).
mehr dazu
21.02.2018

Knollensellerie - ein unterschätztes Gemüse

Die dicken Knollen machen vom Äußeren nicht viel her. Und doch ist Knollensellerie ein Alleskönner, der in keinem Haushalt fehlen sollte, meint der Provinzialverband Rheinischer Obst- und Gemüsebauer in Bonn.
mehr dazu