Pressemitteilungen

30.06.2015

Glyphosat-Gefährdung: Säuglinge müssten 1,6 Mio. l Muttermilch am Tag trinken

Die Grünen warnen vor Glyphosat. Sie haben die Chemikalie in Muttermilch-Proben gefunden. Sie verschweigen, dass die Konzentration harmlos ist. Säuglinge müssten 1,6 Mio. l Muttermilch am Tag trinken, um vielleicht ihre Gesundheit zu gefährden, erklärt Thilo Spahl: http://buff.ly/1LNNudn mehr dazu

24.06.2015

Die Beerenvielfalt aus dem Rheinland nimmt zu

In diesen Tagen beginnt die Ernte von Roten und Schwarzen Johannisbeeren, Stachelbeeren, Himbeeren, Brombeeren und Heidelbeeren, so dass die Verbraucher von nun an auf ein vielfältiges Beerensortiment aus rheinischem Anbau zurückgreifen können. Darauf weist der Provinzialverband Rheinischer Obst- und Gemüsebauer in Bonn hin. mehr dazu
24.06.2015

Greening-Verpflichtungen deutlich übererfüllt

Nordrhein-westfälische Landwirte stellen rund 65 000 ha als ökologische Vorrangflächen zur Verfügung mehr dazu

24.06.2015

Die Herausforderungen anpacken

RLV-Präsident Bernhard Conzen auf der Jahrestagung der Jungen DLG mehr dazu
24.06.2015

In den Sommerferien auf den Bauernhof

Jetzt ist wieder Ferienzeit. In Nordrhein-Westfalen beginnen Ende dieser Woche die Sommerferien und in den anderen stehen sie bald an. Die meisten haben ihr Ferienquartier bereits gebucht. Aber auch die Kurzentschlossenen brauchen nicht auf ihren wohlverdienten Urlaub zu verzichten. mehr dazu

24.06.2015

Aufbruch zum Bauerntag!

Die rheinischen Bauern beim Deutschen Bauerntag in Erfurt mehr dazu
18.06.2015

Mit Annabelle im Ministerium

Kartoffelkönigin überreichte rheinische Frühkartoffeln an Staatsekretär Becker .............................. Einen Korb rheinischer Frühkartoffeln der Sorte Annabelle bekam der Parlamentarische Staatssekretär des NRW-Landwirtschaftsministeriums Horst Becker zum Abschluss der Frühkartoffelsaison an seinem Düsseldorfer Amtssitz heute überbracht. mehr dazu

Treffer 1 bis 10 von 24
<< Erste < Vorherige 1-10 11-20 21-24 Nächste > Letzte >>

Pressekontakt

Ansprechpartnerin
Andrea Hornfischer
Tel.: 0228/52006-529
Email schreiben