Bitte klicken Sie hier, falls der Newsletter nicht korrekt dargestellt wird.  

Fit auch bei hoher Leistung

22.07.2015 | RLV: ARD informiert einseitig über heimische Milchviehhaltung
In der vom Südwestrundfunk produzierten Sendung „Verheizt für billige Milch – Das Leiden der deutschen Turbokühe“ ist die ARD am vergangenen Montagabend (20. Juli) nach eigenem Bekunden der Frage nachgegangen, wie es den deutschen Kühen geht. Was dann nach Angaben des Rheinischen Landwirtschafts-Verbandes (RLV) exklusiv im Ersten folgte, entpuppte sich in der Wahrnehmung vieler Landwirte als pauschaler Rundumschlag: Unter anderem wurde in der Sendung ausgeführt, „die“ Bauern setzten auf hohe Milchmengen und nähmen dafür Krankheiten in Kauf. Die Vorwürfe gipfelten in der Behauptung, vierzig Jahre Hochleistungszucht hätten die Kühe an die Grenze ihrer Leistungsfähigkeit gebracht. Kaum überraschend lehnte ein veganer Tierrechtler Milchviehhaltung grundsätzlich ab und der Vertreter des Veterinäramtes, der es eigentlich besser wissen müsste, kam in der Sendung nur mit schlechten Beispielen zu Wort.

Tatsache ist: Tiergesundheit und Lebensdauer stehen inzwischen längst im Vordergrund der Rinderzucht. Eine einseitige Fokussierung auf...

Lesen Sie mehr

Abbestellen