Bitte klicken Sie hier, falls der Newsletter nicht korrekt dargestellt wird.  

Das macht den Kohl nicht fett

07.09.2016 | Die Weißkohl-Haupternte startet jetzt --- Das macht den Kohl nicht fett. Doch macht es – Die Weißkohl-Haupternte startet in diesen Wochen! Weißkohl gehört zur Familie der Kreuzblütengewächse und ist zum Beispiel mit Blumenkohl, Rotkohl und Brokkoli verwandt. Darauf weist der Rheinische Landwirtschafts-Verband (RLV) hin.

Top 3 bei Gemüse – nach Speisezwiebeln und Möhren wird in Deutschland am meisten Weißkohl geerntet. Weißkohl kann nach RLV-Angaben über...

Lesen Sie mehr

Knollenfenchel weckt Urlaubserinnerungen

07.09.2016 | Bei den derzeitigen hohen Temperaturen können sich die Verbraucher mit Knollenfenchel wieder in den Urlaub am Mittelmeer zurückversetzen, meint der Provinzialverband Rheinischer Obst- und Gemüsebauer in Bonn.

Knollenfenchel zählt in unseren Breiten noch zu den jüngeren Gemüsearten. Ähnlich wie Brokkoli, Zucchini oder Rucola haben die weißen...

Lesen Sie mehr

Keine Schweinerei - Der "Faktencheck-Schwein"

07.09.2016 | Unter www.faktencheck-schwein.de finden Landwirte und Verbraucher jetzt nützliche Informationen rund um die Schweinehaltung. Die Seite bietet eine Vielzahl an Fakten über das Nutztier Schwein und nimmt zu Fragen Stellung, mit denen Nutztierhalter vor allem in den Medien immer wieder konfrontiert werden.

Inhaltliche Schwerpunkte sind unter anderem Haltung, Transport, Tiergesundheit, Tierschutz sowie ökologische und gesundheitliche Einflüsse...

Lesen Sie mehr

Heimisches Rapsöl bevorzugen

07.09.2016 | Keine Fruchtart beschert uns im Frühjahr so goldgelbe Farben wie der Raps. Doch hinter der schönen Blüte steckt noch viel mehr, als man denkt. Nicht umsonst rät auch der Umweltverband „World Wide Fund for Nature“ (WWF) dazu, den Fokus auf Pflanzenöle aus heimischer Erzeugung zu legen.

Dies berichtet der Rheinische Landwirtschafts-Verband (RLV) und beruft sich dabei auf Angaben des Deutschen Bauernverbandes (DBV). Der WWF...

Lesen Sie mehr

Vom Färbe- bis zum Lebensmittel

07.09.2016 | Es ist September – die Ernte der Roten Bete läuft in ganz Deutschland auf Hochtouren. Wie der Rheinische Landwirtschafts-Verband (RLV) in Bonn mitteilt, kann die Rote Bete ab April im Freiland ausgesät werden und wird drei bis vier Monate später geerntet. Liebhaber können das Wurzelgewächs nun wieder in aller Form genießen – ob kalt und sauer, zum Beispiel als Salateinlage, gekocht oder als Saft.

Die intensive rote Farbe der Roten Rübe wurde traditionell als Färbemittel für rote Kleidung verwendet. Es gibt aber auch weiße und gelbe...

Lesen Sie mehr

Abbestellen