Bitte klicken Sie hier, falls der Newsletter nicht korrekt dargestellt wird.  

EU lobt Deutschland beim Thema Antibiotikaeinsatz

09.11.2016 | Lob von der EU-Kommission gab es für den verantwortlichen Antibiotika-Einsatz bei Nutztieren in Deutschland. Der Rheinische Landwirtschafts-Verband (RLV) begrüßt sehr, dass die weltweit strengste Gesetzgebung im Bereich Tierarzneimittel nun auch im europäischen Vergleich anerkannt wird.

Anlässlich eines Besuchs im April hatten Vertreter der EU-Kommission sich über die praktische Umsetzung von Maßnahmen zur Eindämmung von...

Lesen Sie mehr

Weihnachtsbäume aus dem Rheinland

09.11.2016 | Die Suche nach der richtigen Tanne für das Weihnachtsfest beginnt. Die Auswahl bei rheinischen Weihnachtsbaumanbauern ist dabei riesig: Hohe und kleine, breite und schlanke Bäume, dicht und gerade gewachsene, Rot- und Blaufichten, Nordmanntannen, Nobilistannen und viele mehr haben die rheinischen Erzeuger zu bieten.

Damit die Freude über den Weihnachtsbaum lange anhält, empfiehlt der Rheinische Landwirtschafts-Verband (RLV), die Bäume vor Ort zu...

Lesen Sie mehr

Gefahr Wildunfall

09.11.2016 | Berufsverkehr in der Dämmerung und Wildtiere – keine gute Kombination. Wie der Rheinische Landwirtschafts-Verband (RLV) berichtet, ist die Gefahr eines Wildunfalls im Herbst und Winter besonders groß. Gerade in der Morgen- und Abenddämmerung seien die Wildtiere am aktivsten und auf Nahrungssuche.

Der RLV rät dazu, bei der Fahrt an Feld- und Waldrändern besonders vorsichtig zu sein. Wenn man ein Tier am Straßenrand entdeckt gilt:...

Lesen Sie mehr

Es ist Rotkohlzeit

09.11.2016 | In diesen Tagen beginnt die Hochsaison für Rotkohl. Denn das Kohlgemüse zählt zu den beliebtesten Beilagen für Schmorbraten, Wild oder Gans. Darauf weist der Provinzialverband Rheinischer Obst- und Gemüsebauer in Bonn hin.

Dabei kann Rotkohl viel mehr: auch als Rohkostsalat, Strudelfüllung oder zur frischen Bratwurst schmeckt Rotkohl hervorragend. Auch wenn...

Lesen Sie mehr

Jetzt gibt´s was auf die Rübe!

09.11.2016 | Zucker aus Rüben ist ein Naturprodukt. Wie der Rheinische Landwirtschafts-Verband (RLV) dazu mitteilt, werden Zuckerrüben aktuell und noch bis Sylvester im Rheinland geerntet. Zucker von Rüben wird nicht chemisch verändert und enthält auch keine zugesetzten Stoffe.

Jedes Jahr werden laut RLV ungefähr 320 000 ha Zuckerrüben von etwa 30 000 Landwirten angebaut. Diese werden etwa 180 Tage nach der Aussaat...

Lesen Sie mehr

Abbestellen