Bitte klicken Sie hier, falls der Newsletter nicht korrekt dargestellt wird.  

Tagung: Wege zu einer erfolgreichen Kompensation

22.03.2017

„Wege zu einer erfolgreichen Kompensation“ lautet der Titel einer Tagung der Stiftung Rheinische Kulturlandschaft am 27. April im Gustav-Stresemann-Institut in Bonn. Darauf weist der Rheinische Landwirtschafts-Verband (RLV) hin.

Für Eingriffe in Natur und Landschaft, zum Beispiel durch ein neues Baugebiet, muss der Projektträger in der Regel landschaftspflegerische Maßnahmen durchführen. Dabei zeigt sich, dass diese Maßnahmen nicht immer den beabsichtigten Zustand erreichen. Die Ursachen sind vielfältig und reichen von Fehlern in der Planungs-, Ausführungs- oder Unterhaltungsphase über organisatorische Defizite bis zu unvorhergesehenen Störungen, Vandalismus und Sabotage. Gleichzeitig gibt es aber auch viele ermutigende Beispiele. Welche Lehren lassen sich aus gelungenen Beispielen ziehen? Wie lassen sich Fehlentwicklungen vermeiden? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt der Tagung.

Anhand neuer Forschungsergebnisse und praktischer Beispiele will die Tagung ein Forum zur Diskussion der Fragen und eine Möglichkeit zum interdisziplinären Erfahrungsaustausch bieten. Die Tagung richtet sich an Naturschützer, Planungsbüros, Vorhabenträger, Maßnahmenträger und -anbieter wie Landschaftspflegeverbände/Biologische Stationen und Stiftungen sowie an die Land- und Forstwirtschaft.

Die Teilnahmegebühr beträgt 92 €, Getränke und Mittagessen sind inbegriffen. Interessenten sollten sich bis zum 10. April anmelden unter www.rheinische-kulturlandschaft.de. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.



Abbestellen