Bitte klicken Sie hier, falls der Newsletter nicht korrekt dargestellt wird.  

Tierhaltung: Besser als "in der guten alten Zeit"

29.03.2017

Während die deutsche Fleisch- und Milcherzeugung auf den nationalen und internationalen Märkten Erfolgsgeschichten schreiben, stößt die moderne Nutztierhaltung bei Teilen der Gesellschaft auf zunehmende Kritik.

Foto: Andrea Hornfischer

Neben den Bestandsgrößen stehen insbesondere die Haltungsbedingungen im Fokus. Die Nutztierhaltung in bäuerlichen Unternehmen sei aber das Rückgrat der deutschen Landwirtschaft, betont der Rheinische Landwirtschafts-Verband (RLV) und weist darauf hin, dass in den vergangenen Jahren die Bauernfamilien erheblich in eine leistungsfähige Tierhaltung und in die Verbesserung der Haltungsbedingungen investiert hätten. Anders als es zum Teil über die Medien kommuniziert werde, gehe es den Nutztieren heute besser als „in der guten alten Zeit“.

Jeder neue Stall bringe durch seine verbesserte Haltungstechnik einen Fortschritt für Tierwohl und Tierschutz, hebt der RLV hervor. Dazu würden Stallklima, die Futterqualität, die Hygiene, das Tiergesundheitsmanagement und die Zucht immer weiter optimiert. Denn neben der Steigerung der Lebensqualität, stünden die Zuchtziele Tiergesundheit, Robustheit und Langlebigkeit längst im Fokus. Ein Beispiel hierfür ist nach Ansicht des RLV die Milchkuh, bei deren Züchtung Gesundheit und Fitness mit 55 % stärker gewichtet würden als die Milchleistung.

Ähnliches gelte für Schweine und Geflügel, bei denen mittlerweile das Sozialverhalten und die Krankheitsresistenz im Vordergrund stünden. Folglich zeigten auch die Tiergesundheitsindikatoren, dass die Landwirtschaft große Fortschritte mache. Habe die Verlustrate in der Schweinemast im Jahr 2004/05 noch 4,1 % betragen, so sei sie bis zum Jahr 2011/12 auf 2,6 % gesunken. Auch die Lebensdauer der Milchkühe ist nach Mitteilung des RLV in den letzten zehn Jahren trotz höherer Milchleistung stabil geblieben. „Wenn sich dazu noch über 4 000 Schweinehalter für die Teilnahme bei der Initiative Tierwohl registriert haben, zeigt das eindrucksvoll, dass die deutsche Landwirtschaft die Weiterentwicklung ihrer Nutztierhaltung offensiv angeht und entschlossen realisiert“, betont der RLV.

Eine Übersicht über alle Fakten kann man unter www.bauernverband.de/nutztiere-in-der-landwirtschaft erhalten.



Abbestellen