Bitte klicken Sie hier, falls der Newsletter nicht korrekt dargestellt wird.  

Neues Motiv der rheinischen Bauern: Wir machen akkurat

12.04.2017

(RLV) Die rheinischen Bauern nehmen es ganz genau. Zumindest wenn es um die Arbeit geht! Flächen werden genau ausgemessen, Abstände eingehalten und auch bei der Bewirtschaftung ist Genauigkeit angesagt, erklärt der Rheinische Landwirtschafts-Verband (RLV).

Eine große Hilfe sind dabei moderne Maschinen. Mithilfe von GPS-Signalen kann der Trecker meistens von alleine die Spur halten. Auch die Saatmengen werden genauestens berechnet. Damit die Pflanzen beste Bedingungen zum Wachsen haben, achten die Landwirte auch hierbei auf passende Abstände, so der RLV.

Mittlerweile hat sich die Technik in der Landwirtschaft rasant weiter entwickelt. Sowohl im Pflanzenbau als auch in der Tierhaltung nutzt der Landwirt innovative Ideen. Sensoren können den Düngerbedarf eines Bestandes genau erfassen, sodass bei den Pflanzen wirklich nur das ankommt, was sie auch brauchen. Die Gülleausbringung wird durch Schleppschlauch- und Schlitzverfahren optimiert, um Verluste zu vermeiden. Trecker können selbstständig fahren und die Spur halten. Computersysteme im Kuhstall vereinfachen das Herdenmanagement und geben dem Landwirt Sicherheit über die Gesundheit seiner Tiere. Auch bei der Fütterung wird laut RLV nichts dem Zufall überlassen. Der Landwirt weiß ganz genau, was seine Tiere brauchen. Mithilfe neuer Melkroboter kann die Kuh sogar jederzeit zum Melken gehen.

Das akkurate Arbeiten der Landwirte bringt die besten Ergebnisse. Nur dank Genauigkeit, stetiger Verbesserung und dem Einsatz neuer Ideen können qualitativ hochwertige Lebensmittel für die Bevölkerung produziert werden.



Abbestellen