4. Runder Tisch "Förderung der Biodiversität in der Ackerlandschaft des Rhein-Erft-Kreises

17.12.2019

Am 11. Dezember haben sich Vertreter der Verwaltung des Rhein-Erft-Kreises, der Biologischen Station, der Landwirtschaftskammer NRW sowie der Kreisbauernschaft Köln/Rhein-Erft-Kreis zu einem gemeinsamen Gespräch zusammengefunden.

Foto: Kreisbauernschaft Köln

Klarer Konsens: Die Landwirte in der Region tun und die Landwirte in der Region wollen. Der Vertragsnaturschutz genießt immer mehr Zuspruch im Kreisgebiert. Nicht zuletzt sorgte die Stützungsansiedlung des Feldhamsters in Pulheim 2019 für große öffentliche und politische Resonanz. Neben dem Feldhamsterschutz besteht aber noch weiterer Handlungsbedarf, vor allem für die Börde-Vogelarten, betonte die Biostation. An der Bereitschaft der Landwirte für weitergehende Acker-Vertragsnaturschutzmaßnahmen fehle es nicht, konstatierten die Vertreter der Landwirtschaftskammer. Hier sei vielmehr die Mitwirkung der Politik gefordert um eine nachhaltige Finanzierung des Vertragsnaturschutzes zu gewährleisten.

 


Best Hentai games 5.1 Surround music Foot Fetish