Köln: Bauern informierten sich online

11.03.2021

Die Mitglieder der Kreisbauernschaft Köln/Rhein-Erft-Kreis konnten sich am Dienstag und Donnerstag vergangener Woche digital über verschiedene Themen rund um die Landwirtschaft informieren.

Willy Winkelhag (oben l.), Monika Tombers (l.), Dr. Bernd Lüttgens (oben r.) und Ulrich Timmer (r.) standen den Landwirten Rede und Antwort. Foto: Sarah Ötztürk

Nach Begrüßung durch den Kreisvorsitzenden und Kreislandwirt Willy Winkelhag folgte ein kurzer Bericht aus der Arbeit in der Geschäftsstelle. Anschließend referierte Dr. Bernd Lüttgens, stellvertretender Geschäftsführer des Rheinischen Landwirtschafts-Verbandes (RLV), über das Thema „Rote Gebiete“. Dr. Renate Block von der Landwirtschaftskammer NRW stellte das Düngeportal als neues Beratungsinstrument der Landwirtschaftskammer zur Düngeplanung mit Ausführungen zur Umsetzung der Landesdüngeverordnung im Kreisgebiet vor. Monika Tombers, Steuerberaterin der PARTA, gab am Donnerstag vergangener Woche einen Überblick über die Reform der Umsatzsteuerpauschalierung für landwirtschaftliche Betriebe – wann welche Investitionen bestenfalls in den kommenden Jahren zu tätigen sind und wie sich solche zukünftig steuerlich verhalten. Auch im zweiten Termin konnte als Referent Dr. Bernd Lüttgens aus der Zentrale in Bonn gewonnen werden, der sodann über den Stand der Reform der gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) informierte. Abschließend gab Ulrich Timmer von der Landwirtschaftskammer NRW einen Ausblick auf das Antragsverfahren 2021.