Austausch mit der Politik

18.04.2019

Viele verschiedene Themen gab es beim traditionellen Frühjahrsgespräch in Viersen Der Kreis Viersen ist auf einen möglichen Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest (ASP) gut vorbereitet.

Die landwirtschaftlichen Vertreter brachten beim traditionellen Bauernfrühstück mit Landrat Dr. Andreas Coenen (M.) wichtige Themen zur Sprache. Foto: Kreis Viersen

Darin waren sich Vertreter der Kreisbauernschaft und Landrat Dr. Andreas Coenen beim traditionellen Frühjahrsgespräch Ende März einig. Regelmäßige Arbeitsgruppentreffen hätten sehr gute Ergebnisse erzielt, sagte Kreisvorsitzender Paul-Christian Küskens.

Ein weiteres Thema des Bauernfrühstücks war der Ausbau des mobilen 5G-Datennetzes. „Mit dem flächendeckenden Glasfaserausbau im Kreis Viersen bekommt nicht nur jeder Bauernhof schnelles Internet, wir schaffen hiermit auch optimale Voraussetzungen dafür, dass die Netzbetreiber ideale Ausgangsbedingungen für den Aufbau ihrer 5G-Netze vorfinden werden“, erklärte der Landrat. Die Landwirte betonten noch einmal, wie wichtig das schnelle mobile Datennetz für die Digitalisierung der Landwirtschaft sei. Viel zu besprechen gab es auch zum Landschaftsplan, der zurzeit in den westlichen Gemeinden des Kreisgebietes neu aufgestellt wird. Planungsdezernent Andreas Budde kündigte an, dass der erste Entwurf im Sommer der Politik vorgestellt wird und danach in die vorgezogene Öffentlichkeitsbeteiligung geht. „Uns ist in jedem Fall daran gelegen, dass der neue Landschaftsplan auch anerkennt, dass die Landwirtschaft ein wichtiger Teil der Kulturlandschaft ist und diese auch erhält“, so Küskens und Coenen übereinstimmend zum Abschluss des Gesprächs.