Abgeordneter auf Tuchfühlung mit der Praxis

22.11.2018

Zu einem agrarpolitischen Gedankenaustausch trafen sich vergangene Woche Vertreter der Kreisbauernschaft Mettmann mit Manfred Todtenhausen, Bundestagsabgeordneter der FDP für den Wahlkreis Remscheid, Solingen und Wuppertal.

Auf Tuchfühlung mit der Landwirtschaft (v.r.n.l.): Philipp Wallutat, Ratsmitglied der Stadt Remscheid, Betriebsinhaber Peter Winter, Manfred Todtenhausen, Martin Dahlmann, Vorsitzender der Kreisbauernschaft Mettmann und Andreas Kempe, Vorsitzender der Ortsbauernschaft Remscheid. Foto: Kreisbauernschaft Mettmann

Auf dem Milchviehbetrieb der Familie Peter Winter in Wuppertal wurden verschiedene landwirtschaftliche Themen mitei­nan­der erörtert. Neben der agrarpolitischen Situation auf Bundes- und Landesebene wurde unter anderem auch über die das Jahr 2018 beherrschende Dürre und ihre Auswirkungen gesprochen. Weiter diskutierten die Teilnehmer über den Bau einer Maßregelvollzugsanstalt mit möglichem Standort in Wuppertal auf der „Kleinen Höhe“ und den fortschreitenden Verlust landwirtschaftlicher Nutzflächen.