18 000 Besucher auf dem Dycker Feld

26.09.2019

Am Sonntag fand auf dem Dycker Feld von Schloss Dyck in Jüchen das große Familienfest des Rhein-Kreises Neuss statt. 115 Aussteller waren mit ihren Ständen vertreten – meist Vereine und Institutionen, die ihre Arbeit vorstellten.

Die RLV-Saatguttütchen waren begehrt (v.l.n.r.): Kreisgeschäftsführer Peter Herzogenrath, Kreislandwirtin und stellvertretende Vorsitzende der Kreisbauernschaft Juliane Wahode, Vorstandsmitglied und stellvertretender Kreislandwirt Johannes Küppers, Kreisvorsitzender Wolfgang Wappenschmidt und Vorstandsmitglied Dr. Barbara von Meer freuten sich über die große Resonanz.

Die Besucher des Familientages stürmten – so scheint es – ­regelrecht den Rübenroder. Fotos: Kreisbauernschaft Neuss-Mönchengladbach

Auch die Kreisbauernschaft Neuss-Mönchengladbach hat traditionsgemäß mit einem Infostand, Schwerpunkt Kartoffeln, und zwei Großmaschinen, der Rübenmaus und dem Rübenroder, des Maschinenrings Neuss-Mönchengladbach/Gillbach an der Veranstaltung teilgenommen. Rund 18 000 Besucher tummelten sich zwischen 11.00 und 18.00 Uhr im Dycker Feld. Der Stand der Kreisbauernschaft stieß auf großes Interesse: 20 kg Saatgut für Insektenweide/Blühflächen wurden in kleinen Tütchen unters Volk gebracht. Das Saatgut reicht für eine Fläche von 2 ha. Auch der Rübenroder befand sich fast den ganzen Tag im Belagerungszustand. Klein und Groß kletterte ins Führerhaus und in den Bunker.

Auch der Provinzialverband Rheinischer Obst- und Gemüsebauer präsentierte sich mit einem Stand. Zur Verkostung wurden acht Apfelsorten, dazu sieben Birnensorten und auch für Allergiker geeignete Sorten angeboten –  überwiegend Sorten, die nicht im Einzelhandel, sondern nur im Hofladen zu bekommen sind. Das Informationsmaterial und auch die Direktvermarkterliste waren bei den Besuchern des Familienfestes dann auch sehr gefragt.


Best Hentai games 5.1 Surround music Foot Fetish