Erntedankfest der Kreisbauernschaft Wesel

13.10.2016

Am 5. Oktober fand wieder das traditionelle Erntedankfest der Kreisbauernschaft Wesel statt – diesmal im Schützenheim der Ortsbauernschaft Oberlohberg in Dinslaken. Etwa 140 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Berufsstand waren der Einladung der Kreisbauernschaft in den durch den Landfrauenortsverband Hiesfeld festlich geschmückten Saal gefolgt.

Die Auswirkungen der Starkregenereignisse auf den Kreis Wesel waren auch Thema der Rede von Wilhelm Neu, Vorsitzender der Kreisbauernschaft Wesel. Foto: Gerrit Korte

Alle Redner wiesen in ihren Erntedankansprachen auch auf das durch das Hochwasser und extreme Dürreperioden gekennzeichnete schwierige Jahr hin.
Der stellvertretende Bürgermeister der Stadt Dinslaken, Eyüp Yildiz, wies außerdem auf die besondere Bedeutung der Landwirte für die Gesellschaft hin. Daran anschließend blickte das Vorstandsmitglied des Kreises Wesel, Helmut Czichy, auf künftige politische Vorhaben im Zusammenhang mit der Landwirtschaft und dem Hochwasserschutz im Kreise Wesel.

Die Stellung der Landfrauen auf den landwirtschaftlichen Betrieben und im gesellschaftlichen und ehrenamtlichen Leben stellte die Kreisvorsitzende der Weseler Landfrauen, Antonia Bruns, he­raus. Der Vorsitzende der Kreisbauernschaft Wesel, Wilhelm Neu, ging in seiner Rede auf die verheerenden Auswirkungen des Starkregenereignisses im Kreis Wesel ein. Zudem erwähnte er die hohen politischen und gesellschaftlichen Herausforderungen, vor denen die Landwirte in der heutigen Zeit stehen. Den Abschluss der Veranstaltung bildete ein Grußwort des Vertreters der Junglandwirte, Robert Matthaiwe, der für eine offene Kommunikation zwischen Landwirten und Verbrauchern warb. Im Anschluss an die Reden bestand bei einem gemeinsamen Imbiss, vorbereitet durch den Landfrauenortsverband Hiesfeld, noch ausreichend Zeit, um ins Gespräch zu kommen.


Best Hentai games 5.1 Surround music Foot Fetish