"Öffentlichkeitsarbeit muss Spaß machen"

12.12.2018

Agrarblogger zu Besuch bei Kreisbauernschaft Wesel

Ralf Pauelsen berichtete dem Arbeitskreis über die Öffentlichkeitsarbeit mit Facebook. Foto: Katharina Wielage

Der Arbeitskreis Öffentlichkeitsarbeit der Kreisbauernschaft Wesel hatte bei seiner Sitzung am 29. November den Krefelder Landwirt und Blogger Ralf Pauelsen zu Gast. Zum ersten Mal fand der Arbeitskreis unter der neuen Leitung von Jens Buchmann aus Hamminkeln-Brünen statt.

Pauelsen bewirtschaftet derzeit circa 40 ha Grünland und betreibt seit vielen Jahren Öffentlichkeitsarbeit für die Landwirtschaft. Alles begann mit einer Grafitti-Sprühaktion zur Verschönerung seines Güllebehälters gemeinsam mit 1LIVE. Seit nunmehr drei Jahren nutzt Pauelsen zudem Facebook zur Öffentlichkeitsarbeit. Er dreht hierzu unter dem Titel „Der Bauer aus der Nachbarschaft“ kleine Videos über landwirtschaftliche Fachthemen, alltägliche Kuriositäten auf seinem Betrieb oder Statements zur aktuellen Agrarpolitik. Sein persönliches Motto: „Öffentlichkeitsarbeit muss Spaß machen.“

Er ermutigte die Landwirte aber auch, mit schwierigen Themen offen umzugehen. Durch die Digitalisierung sei nunmehr weltweit alles jederzeit öffentlich zugänglich. Dieser Entwicklung könne nur mit mehr Transparenz, Offenheit und Selbstkritik begegnet werden. Der Agrarblogger gab den Teilnehmern Tipps im allgemeinen Umgang mit Facebook sowie kritischen Kommentaren oder Shitstorms. Hier sei es insbesondere wichtig, Ruhe zu bewahren, sich mit Berufskollegen im Netz zu verbünden und auf beleidigende Kommentare nicht zu reagieren.

Teil der Sitzung war auch die Gründung einer Arbeitsgruppe, die im nächsten Jahr im Kontakt mit Lehrern aus dem Kreis Wesel, zum Beispiel durch Hofführungen, mehr Landwirtschaft „in das Klassenzimmer“ der Schüler bringen möchte.