Bauern liegt der Insektenschutz sehr am Herzen

08.01.2020
Keine andere Branche ist so sehr auf funktionierende Ökosysteme angewiesen wie die Landwirtschaft. Daher liegt den Bauern der Insektenschutz sehr am Herzen. Darauf weist der Rheinische Landwirtschafts-Verband (RLV) hin.

„Seit Jahren ergreifen wir Maßnahmen, wie den Anbau von Blühstreifen und Zwischenfrüchten, um den Insekten- und Wildpopulationen zu helfen. Wir haben zur Förderung der Biodiversität inzwischen viel auf den Weg gebracht und da wollen wir noch besser werden“, erklärt RLV-Präsident Bernhard Conzen.

Conzen stellt aber auch klar, dass Biotope vielfältigen Einflüssen ausgesetzt sind.  „Den schwarzen Peter für ungünstige Entwicklungen alleine den Bauern zuzuschieben, ist falsch. Niemand soll sich vor der Verantwortung drücken. Insektenschwund ist ein Problem mit vielen Ursachen. Müssen Lebensmittel immer billiger werden? Müssen in Deutschland pro Sekunde 9 m² Fläche zugebaut werden? Muss es der getrimmte Vorgarten mit fragwürdiger Steindekoration sein? Nein! Wir müssen endlich akzeptieren, dass dieses Problem nur gesamtgesellschaftlich zu lösen ist“, so Conzen.

Der Rheinische Landwirtschafts-Verband appelliere deshalb an die Verbraucher, regional erzeugte Produkte zu bevorzugen. Von der Politik fordere er, dringende Probleme, wie etwa den ungezügelten Flächenverbrauch, anzupacken. „Auf Beton wachsen weder Lebensmittel, noch gedeiht dort Biodiversität. Wenn man hierzulande von Artenvielfalt spricht, dann aber – wie etwa durch das Mercosur-Abkommen – unsere Märkte für Lebensmittel öffnet, die in anderen Regionen der Welt deutlich unterhalb unserer strengen Standards erzeugt wurden – darf man sich nicht wundern, dass die Bauern auf die Barrikaden gehen.“


Weitere Themen

22.05.2020

BHV1: Konsequentes Vorgehen entscheidend

Fälle von Rinderherpes (BHV1) auf zwei landwirtschaftlichen Betrieben in Aachen führten zuletzt zu erheblicher Unruhe und großer Besorgnis bei Rinderhaltern in der Städteregion und weit darüber hinaus.
mehr dazu
20.05.2020

Rheinische Bauern sind besorgt

Einfallslose Verbotspolitik statt intelligenter Lösungen ist keine Perspektive für die Landwirtschaft.
mehr dazu
20.05.2020

Landesgartenschau-Termine am Forum Landwirtschaft: Tag der Milch und Kuhmobil

Die erste Juni-Woche steht beim „Forum Landwirtschaft“ des Rheinischen Landwirtschafts-Verbandes (RLV) bei der Landesgartenschau Kamp-Lintfort (Laga) ganz im Zeichen der Milch.
mehr dazu