Bauern liegt der Insektenschutz sehr am Herzen

08.01.2020
Keine andere Branche ist so sehr auf funktionierende Ökosysteme angewiesen wie die Landwirtschaft. Daher liegt den Bauern der Insektenschutz sehr am Herzen. Darauf weist der Rheinische Landwirtschafts-Verband (RLV) hin.

„Seit Jahren ergreifen wir Maßnahmen, wie den Anbau von Blühstreifen und Zwischenfrüchten, um den Insekten- und Wildpopulationen zu helfen. Wir haben zur Förderung der Biodiversität inzwischen viel auf den Weg gebracht und da wollen wir noch besser werden“, erklärt RLV-Präsident Bernhard Conzen.

Conzen stellt aber auch klar, dass Biotope vielfältigen Einflüssen ausgesetzt sind.  „Den schwarzen Peter für ungünstige Entwicklungen alleine den Bauern zuzuschieben, ist falsch. Niemand soll sich vor der Verantwortung drücken. Insektenschwund ist ein Problem mit vielen Ursachen. Müssen Lebensmittel immer billiger werden? Müssen in Deutschland pro Sekunde 9 m² Fläche zugebaut werden? Muss es der getrimmte Vorgarten mit fragwürdiger Steindekoration sein? Nein! Wir müssen endlich akzeptieren, dass dieses Problem nur gesamtgesellschaftlich zu lösen ist“, so Conzen.

Der Rheinische Landwirtschafts-Verband appelliere deshalb an die Verbraucher, regional erzeugte Produkte zu bevorzugen. Von der Politik fordere er, dringende Probleme, wie etwa den ungezügelten Flächenverbrauch, anzupacken. „Auf Beton wachsen weder Lebensmittel, noch gedeiht dort Biodiversität. Wenn man hierzulande von Artenvielfalt spricht, dann aber – wie etwa durch das Mercosur-Abkommen – unsere Märkte für Lebensmittel öffnet, die in anderen Regionen der Welt deutlich unterhalb unserer strengen Standards erzeugt wurden – darf man sich nicht wundern, dass die Bauern auf die Barrikaden gehen.“


Weitere Themen

23.01.2020

Rheinischer Junglandwirtetag am 28. und 29. Februar in Kempen

Das Thema „Farming for Future“ steht beim diesjährigen Rheinischen Junglandwirtetag am 28. und 29. Februar in der Deula in Kempen auf der Tagesordnung. Veranstalter sind der Rheinische Landwirtschafts-Verband (RLV), die Landesarbeitsgemeinschaft der Landjugend Nordrhein (LAG), die Rheinische Landjugend (RLJ) und die Arbeitskreise Junglandwirte.
mehr dazu
22.01.2020

Kohlekompromiss nicht ohne die Landwirtschaft: Green Deal für das Rheinland

Der Kohlekompromiss steht vor dem Abschluss. „Jetzt muss die Zukunft für die Region in den Blick genommen werden, auch für die Landwirtschaft“, so Bernhard Conzen, Präsident des Rheinischen Landwirtschafts-Verbandes (RLV).
mehr dazu
22.01.2020

Kaum Pflanzenschutzmittelrückstände in deutschen Lebensmitteln

Obst und Gemüse aus Deutschland und anderen EU-Staaten sind deutlich geringer belastet als Produkte aus Drittstaaten. Das hat das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) in der vergangenen Woche mitgeteilt. Der Rheinische Landwirtschafts-Verband (RLV) begrüßt die positiven Ergebnisse und freut sich, dass deutsches Obst und Gemüse gesund und sicher ist.
mehr dazu