Digitale Hofführungen erleben

02.06.2021
Mit dem guten Wetter starten üblicherweise auch die Höfetouren, wie die „Tour de Flur“ der Kreisbauernschaft Wesel, und Tage des offenen Hofes im ganzen Rheinland. Aufgrund der Corona-Pandemie werden in diesem Jahr Hofbesuche online angeboten.

Fotocollage: Kipp, Legge

Im Youtube-Kanal des Deutschen Bauernverbandes kann man sich viele digitale Hofführungen anschauen unter www.youtube.com/user/DieDeutschenBauern. Darauf weist der Rheinische Landwirtschafts-Verband (RLV) hin.

Trotz Pandemie wollen viele Landwirtinnen und Landwirte nicht auf den Tag des offenen Hofes verzichten, berichtet der RLV. Ob Milchviehbetrieb, Schweinemäster, Hühnerhalter in Mobilställen oder Pferdepensionshof – zahlreiche Landwirtinnen und Landwirte erzählen in Videos ihre Hofgeschichten und informieren über die moderne Arbeitsweise der Landwirtschaft und das Leben auf den Höfen. Hier kann man erfahren, wie die hochwertigen, regionalen Lebensmittel produziert werden. Jeder kann sich persönlich ein Bild von der Landwirtschaft machen und von den Menschen, die ihre Nahrungsmittel erzeugen. Viele Landwirte nehmen den Besucher mit in den Stall, auf den Acker und auf die Weide. Dort gibt es nicht nur Wissenswertes rund um das Tier oder die Pflanze, sondern auch Infos zu den Mitgliedern der familiengeführten Betriebe. Die Bäuerinnen und Bauern freuen sich auf jeden digitalen Besuch.

Der bundesweite „Tag des offenen Hofes“ wird alle zwei Jahre vom Deutschen Bauernverband, dem Bund der Deutschen Landjugend und dem Deutschen LandFrauenverband gemeinsam mit ihren Landesverbänden initiiert. Unterstützt wird er von der Landwirtschaftlichen Rentenbank.


Weitere Themen

11.06.2021

Neue UTP-Richtlinie schränkt unfaire Handelspraktiken ein – Forderungen des Berufsstandes jetzt gesetzlich verankert

Am 9. Juni 2021 ist in Deutschland die Änderung des Agrarmarktstrukturgesetzes zur nationalen Umsetzung der europäischen UTP-Richtlinie in Kraft getreten. Darin werden langjährige Forderungen des Berufsstandes nunmehr gesetzlich verankert. Dies sei ein erster wichtiger Schritt hin zu einem fairen Umgang des Handels mit den Erzeugern, so der Rheinische Landwirtschafts-Verband (RLV).
mehr dazu
09.06.2021

Feldhamster erfolgreich in die Freiheit ausgewildert

Rocky, Franky und Zaarah haben auf Pulheimer Flächen neues Zuhause gefunden
mehr dazu
09.06.2021

Kampagne „Mag doch jeder“ zeigt Wirkung

Gibt man bei Google das Stichwort „Getreideanbau“ ein, so ist man beim ersten Eintrag ausgezeichnet aufgehoben: www.magdochjeder.de steht dort und „So funktioniert Getreideanbau in Deutschland“.
mehr dazu