Dritter Neusser Umweltmarkt

05.07.2018
Der Umweltmarkt hat am 23. Juni den Abschluss der Neusser Woche der Nachhaltigkeit gebildet. Rund 30 Initiativen, Institutionen, Vereine und Unternehmen sowie städtische Einrichtungen haben den Besuchern in der Innenstadt gezeigt, was alles zu einem nachhaltigen, umweltfreundlichen Leben gehört.

Foto: KB Neuss-Mönchengladbach

Und die Bandbreite war groß: von Bienenvölkern, über Taschen aus Tetra-Packs bis hin zu Rhabarber aus einem Projekt zum Urban-Gardening. Die Landwirtschaft war ebenfalls vertreten durch einen Stand der Kreisbauernschaft Neuss/Mönchengladbach (v.l.n.r.): die stellvertretende Kreisvorsitzende Dr. Juliane Wahode, Kreisvorsitzender Wolfgang Wappenschmidt, der Neusser Ortsvorsitzende Ulrich Dederichs und Landwirt Johannes Küppers aus Kaarst freuten sich über das Interesse der Besucher.


Weitere Themen

15.02.2019

Landwirtschaft und Naturschutz – gemeinsame Lösungen finden

Präsident Conzen: „Miteinander gestalten!“- Die aktuelle Diskussion um das Volksbegehren in Bayern mache deutlich, dass der in NRW in den letzten Jahren eingeschlagene Weg richtig ist. Landwirtschaft und Naturschutz können zusammen Lösungen finden, so RLV-Präsident Bernhard Conzen.
mehr dazu
13.02.2019

Grüne Berufe weiter beliebt

„Grüne Berufe“ werden weiterhin von Jugendlichen geschätzt – und das gegen den demografischen Trend. Knapp 1 % mehr junge Menschen entschieden sich für eine Ausbildung im Grünen Bereich in NRW. Das teilt der Rheinische Landwirtschafts-Verband (RLV) mit und beruft sich auf die Erhebungen der Landwirtschaftskammer NRW.
mehr dazu
13.02.2019

Studie: Fleischverzicht löst keine Umweltprobleme

Ein Importstopp für Soja aus Übersee, die Einschränkung der Fleischerzeugung durch Auflagen oder eine rein pflanzliche Ernährung werden nach Auffassung des Rheinischen Landwirtschafts-Verbandes (RLV) hierzulande oft als Beitrag zum Klimaschutz und einer besseren Welternährung gesehen. Das dies nicht so ist, zeigt jetzt eine Studie.
mehr dazu