Flächenschutz im Fokus

24.09.2020
„Die bisher vorhandenen Kompensationsverpflichtungen sind aus meiner Sicht schon zu viel“, so Martin Dahlmann, Vorsitzender der Kreisbauernschaft Mettmann, zum Auftakt des Gespräches mit dem CDU-Landtagsabgeordneten Dr. Christian Untrieser.

Im Gespräch waren (v.l.n.r.): Martin Dahlmann, Vorsitzender der Kreisbauernschaft Mettmann, Thomas Muchow, Geschäftsführer der Stiftung Rheinische Kulturlandschaft, Dr. Christian Untrieser, CDU-Landtagsabgeordneter, Marcel Terhardt, Geschäftsführer der Kreisbauernschaft Mettmann, und Andreas Kempe, stellvertretender Vorsitzender der Kreisbauernschaft Mettmann. Foto: Marcel Terhardt

Diesen hatte die Kreisbauernschaft Mettmann zu einem Gespräch gemeinsam mit Thomas Muchow, Geschäftsführer der Stiftung Rheinische Kulturlandschaft, in der vergangenen Woche in die Geschäftsstelle der Kreisbauernschaft Mettmann eingeladen.
Die landwirtschaftlichen Vertreter der Kreisbauernschaft Mettmann machten deutlich, dass durch den fortschreitenden Verbrauch landwirtschaftlicher Nutzflächen die Existenzgrundlage für die Landwirte und ihre Familien vernichtet würden. „Die Politik ist gefordert, dem Einhalt zu gebieten“, so Martin Dahlmann. Ebenfalls forderten die landwirtschaftlichen Vertreter, Kompensationsmaßnahmen möglichst im Wald vorzunehmen und nicht auf landwirtschaftlichen Nutzflächen Neuaufforstungen vorzunehmen.
Wie breit die derzeitigen gesetzlichen Grundlagen für Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen aufgestellt sind, stellte Thomas Muchow anschaulich dar. Untrieser, unter anderem Mitglied im Ausschuss für Umwelt, Landwirtschaft, Naturschutz und Verbraucherschutz im Landtag NRW, zeigte sich gegenüber der erheblichen Problematik für die Landwirte und ihre Familien aufgeschlossen. Er sagte den Vertretern der Kreisbauernschaft Mettmann zu, diese Themen mit in den Landtag zu nehmen. Eine gesetzgeberische Initiative seitens der CDU schloss er dabei nicht aus. Untrieser und die Kreisbauernschaft Mettmann, zwischen denen seit mehreren Jahren ein enger Austausch erfolgt, werden dazu weiter im Gespräch bleiben.


Weitere Themen

28.10.2020

Gänse aus der Region

In zwei Wochen, genau gesagt am 11. November, ist Martinstag. Und damit beginnt auch wieder die Hochsaison für Gänsefleisch. Ob am Martinstag oder am Heiligabend – der Gänsebraten wird gerne als traditionelles Festessen serviert.
mehr dazu
28.10.2020

Wirsing hat Saison

Obwohl Wirsing aus dem Rheinland mittlerweile ganzjährig vermarktet wird, hat das Kohlgemüse gerade im Herbst Saison, so der Provinzialverband Rheinischer Obst- und Gemüsebauer (Bonn).
mehr dazu
28.10.2020

Streuobstbestand in Heiligenhaus ausgezeichnet

Das „Netzwerk Streuobstwiesenschutz.NRW“, das unter anderem vom Naturschutzbund (NABU) NRW, dem Rheinischen Landwirtschafts-Verband (RLV) sowie dem Westfälisch-Lippischen Landwirtschaftsverband (WLV) getragen wird, zeichnete vorletzte Woche eine Streuobstwiese in Heiligenhaus aus.
mehr dazu
Best Hentai games 5.1 Surround music Foot Fetish