Karneval ist Brauchtum

03.02.2016
Versicherungsrisiken bei Karnevalsumzügen --- In diesen Tagen erreicht das närrische Treiben in den rheinischen Karnevalshochburgen seinen Höhepunkt.

An den zahlreichen Karnevalsumzügen werden wieder viele Landwirte mit ihren Schleppern und Anhängern teilnehmen oder diese den örtlichen Karnevalsgruppierungen zur Verfügung stellen.

Trotz aller Vorsicht sind bei solchen Umzügen leider sehr schwere Unfälle nicht völlig auszuschließen. Um sich im Schadensfalle vor bösen Überraschungen zu schützen, empfiehlt daher der Rheinische Landwirtschafts-Verband (RLV) den Landwirten, sich von ihrer Schlepper-Haftpflichtversicherung vorher eine schriftliche Deckungszusage für die Mitfahrt bei Karnevalsumzügen erteilen zu lassen.

Die in der Landwirtschaft verbreiteten Versicherer gewähren in der Regel kostenfreien Versicherungsschutz im Rahmen der Förderung des Brauchtums. Bei den erforderlichen Anfragen an die Versicherung soll zumindest angegeben werden, an welchem Karnevalsumzug teilgenommen wird (Ort, Datum, Uhrzeit) und wer als Fahrer (Adresse, Geburtsdatum) vorgesehen ist. Nach dem für Brauchtumsveranstaltungen maßgeblichen Merkblatt des Bundesverkehrsministeriums vom 18. Juli 2000 (AZ: S 33/36.24.02-50) muss der Fahrzeugführer mindestens 18 Jahre alt und je nach mitgeführter Fahrzeugkombination Inhaber der Führerscheinklasse L oder T sein.

Wer also sorgenfrei mit seinem Schlepper das Karnevalsbrauchtum unterstützen möchte, braucht dazu eine schriftliche Deckungszusage von seiner Schlepper-Haftpflichtversicherung.


Weitere Themen

21.04.2021

21. April ist der Tag des Brotes: Brot backen mit rheinischem Getreide

Wissen, wo es herkommt. Regional schmeckt nicht nur lecker, regional hilft auch dem Klima. Warum nicht sein Brot aus regional erzeugtem Getreide, Ackerbohne oder Quinoa backen?
mehr dazu
21.04.2021

Pflanzenschutz ist notwendig!

Immer häufiger berichten rheinische Obst- und Gemüseerzeuger, dass sie beschimpft werden oder die Fußgänger die Feldwege nicht freigeben, wenn sie mit der Pflanzenschutzspritze unterwegs sind.
mehr dazu
14.04.2021

Pflanzenschutzmittelrückstände EU-weit auf niedrigem Niveau

Die in der Europäischen Union angebotenen Lebensmittel sind nach wie vor weitgehend frei von Pflanzenschutzmittelrückständen, berichtet der Rheinische Landwirtschafts-Verband (RLV) und weist auf den kürzlich vorgestellten Jahresbericht der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) hin.
mehr dazu