Qualität aus dem Rheinland: Fleisch vom Erzeuger

13.06.2018
Fußball-Weltmeisterschaft und laue Sommernächte laden zum Grillen ein – das passende Fleisch dazu gibt es auch direkt vom Erzeuger, berichtet der Rheinische Landwirtschafts-Verband (RLV). Bei der richtigen Wahl hilft eine Übersichtskarte mit Hofläden, Metzgereien und Wochenmärkten aus der Region.

Foto: Andrea Hornfischer

Frischer geht es nicht: Über das gesamte Rheinland verteilt finden interessierte Verbraucher Anlaufstellen, die Fleisch aus der direkten Region anbieten. Nicht nur die Eigenvermarktung über Hofläden, auch der Absatz über örtliche Metzgereien hat hier Tradition, so der RLV. So wird nicht nur die rheinische Landwirtschaft gestärkt, auch längere Transportwege oder Lagerzeiten werden vermieden.

Unter https://www.rlv.de/verbraucher/ finden Verbraucher eine Übersichtskarte mit Hofläden, Marktständen und Metzgereien sowie weiteren Einkaufsmöglichkeiten für regional erzeugtes Fleisch und auch eine Extrakarte für Rindfleisch. Wie der RLV dazu weiter mitteilt, wird Rindfleisch von vielen Verbrauchern nicht nur als Braten, Roulade oder kräftige Suppe geschätzt, sondern immer öfter auch als edle Auflage beim Grillen. Bei der Auswahl empfiehlt der Verband, die Einkaufsmöglichkeiten aus der Region zu nutzen. Mit dem Wissen, die heimische Landwirtschaft mit ihren regionalen Strukturen zu stärken und Produkte von bester Qualität zu erhalten, lasse sich der Grillabend noch viel mehr genießen, zeigt sich der RLV überzeugt.


Weitere Themen

11.10.2018

Trockenheit erschwert die Aussaat

Es ist immer noch zu trocken auf den rheinischen Äckern. Das Dürrejahr 2018 gefährdet laut Rheinischem Landwirtschafts-Verband (RLV) die Aussaat des Wintergetreides und wird sich damit möglicherweise negativ auf die Ernte des kommenden Jahres auswirken.
mehr dazu
11.10.2018

Apfelvielfalt - Jetzt aus dem Vollen schöpfen!

Apfelliebhaber kommen jetzt voll auf ihre Kosten. Denn derzeit kann aus einer großen Vielfalt an Apfelsorten ausgewählt werden. Darauf weist der Provinzialverband Rheinischer Obst- und Gemüsebauer in Bonn hin.
mehr dazu
11.10.2018

Herbstzeit - Eintopfzeit

Wenn die Temperaturen niedriger werden, wird es wieder Zeit für leckere Eintöpfe. Darauf weist der Provinzialverband Rheinischer Obst- und Gemüsebauer in Bonn hin. Gerade bei nasskalter Witterung wärmen Eintöpfe. Ein weiterer großer Vorteil: In ihnen kann alles verarbeitet werden, was Haus und Hof, Kühlschrank und Speisekammer hergeben.
mehr dazu