RLV-Newsletter für Mitglieder - 08.05.2020

08.05.2020
Sehr geehrte Damen und Herren,   hiermit möchten wir Sie mit dem RLV-Newsletter zu aktuellen Anlässen über Serviceangebote und wichtige agrarpolitische Hinweise informieren.   Mit freundlichen Grüßen   Ihr Rheinischer Landwirtschafts-Verband

1. Kostenfreie Website sichern

2. Landwirtschaft bei der Landesgartenschau Kamp-Lintfort

 

 

1. Kostenfreie Website sichern

Wie wäre es mit einer neuen Website, kostenlos und mit telefonischer Websiten-Betreuung bis 2030? Klingt, als gäbe es dabei einen Haken, gibt es aber nicht. Es handelt sich um ein Förderprogramm für Auszubildende und Studierende, kurz Azubi-Projekte, - eine Initiative des Förderverein für regionale Entwicklung. Um den Azubis die Arbeit an vielseitigen Webseitenprojekten mit verschiedenen Anforderungen zu ermöglichen, wurde das Förderprogramm „Landwirtschaft und Umwelt - online“ ins Leben gerufen. Die Azubis erarbeiten gemeinsam mit Projektpartnern aus Landwirtschaft und Umwelt einen individuellen, modernen Internetauftritt, der etwa über  Leistungen, verschiedene Themenfelder, Veranstaltungen und den Verein oder Betrieb selbst informiert. Anschließend  ermöglicht ein benutzerfreundliches Redaktionssystem die eigenständige Pflege der Webseite – Programmiererkenntnisse sind hierfür nicht notwendig. Die Erstellung der Webseite ist für die Projektpartner dabei kostenfrei. Lediglich die Kosten für die Webadresse und den Speicherplatz sind selbst zu tragen. Interessierte können sich tolle Referenz-Websiten anschauen unter www.azubi-projekte.de. Bei Fragen und Interesse können Landwirte gerne unter der Telefonnummer 0331 55047471 anrufen oder eine E-Mail an info@azubi-projekte.de schreiben.

 

2. Landwirtschaft bei der Landesgartenschau Kamp-Lintfort

Einen abwechslungsreichen Ausstellungsbeitrag liefert die rheinische Landwirtschaft im Forum Landwirtschaft vom 5. Mai bis zum 11. Oktober bei der Landesgartenschau Kamp-Lintfort 2020.

Unter dem Oberbegriff „Landwirtschaf(f)t für jeden Geschmack“ werden hier unter Federführung des Rheinischen Landwirtschafts-Verbandes (RLV) täglich von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr die vielfältigen Leistungen der Landwirtschaft in einem 75 m² großen Zelt mit spannenden Infotafeln dargestellt. Der Landwirtschaftsauftritt wird gefördert durch das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz (MULNV) des Landes NRW.

Die umfangreichen Aktivitäten der Bäuerinnen und Bauern zur Förderung der Biodiversität, des Tierwohls und der Bodengesundheit nehmen einen breiten Raum des Ausstellungskonzeptes ein. In verschiedenen Hochbeeten werden die typisch regionalen Ackerkulturen vorgestellt. Auch die Rheinischen LandFrauen haben knapp 100 verschiedene Blumen gepflanzt sowie die Kreisjägerschaft Wesel eine bunt blühende Bienenweide. Im Zusammenwirken zahlreicher Verbände und Organisationen aus dem Rheinland wird auf dem Gelände von der Milch über das Schwein, vom Traktor bis zum Mähdrescher alles, was mit der heutigen modernen Landwirtschaft zu tun hat, präsentiert. Die Landmaschinen wechseln jahreszeitlich passend – je nachdem, was gerade auf dem Feld passiert.

Aufgrund der Corona-Pandemie kommt es zu einem eingeschränkten Angebot. So fällt leider das Bauerncafé aus. Nichtsdestotrotz bleibt noch genug Spannendes zu entdecken. Dabei werden natürlich alle hygienischen Auflagen zum Einhalten des Mindestabstands sowie das Bereitstellen von Desinfektionsmittelspendern erfüllt. Coronabedingte Änderungen im Programm finden Interessierte immer aktuell unter: www.rlv.de/landesgartenschau2020. Voraussichtlich bieten verschiedene Organisationen aus der Landwirtschaft mit Unterstützung verschiedener Kooperationspartner von der Landwirtschaftskammer NRW, dem Provinzialverband Rheinischer Obst- und Gemüsebauer, der Stiftung Rheinische Kulturlandschaft, dem Rheinischen Rübenbauerverband, der REKA Rheinland, dem Brauerbund Kamp-Lintfort, der Schutzgemeinschaft Rheinischer Zuckerrübensirup/Rheinisches Apfelkraut, der Kreisjägerschaft Wesel, dem Verein Stadt und Land NRW, über die Imker bis hin zur Landesvereinigung der Milchwirtschaft an 25 Wochenenden ein spannendes Programm im Forum Landwirtschaft an.


Weitere Themen

22.09.2021

Rindfleisch aus der Region: Einkaufen leicht gemacht

Ob als Braten, Roulade oder Steak – gerade wenn es jetzt herbstlich wird, schätzen viele Verbraucher ein gutes Stück Rindfleisch. Bei der Auswahl empfiehlt der Rheinische Landwirtschafts-Verband (RLV), Einkaufsmöglichkeiten für regional erzeugtes Rindfleisch zu nutzen.
mehr dazu
22.09.2021

Die Birnen sind reif

Im Rheinland sind die Birnen reif! Die rheinischen Obsterzeuger ernten jetzt die süßen Früchte, so der Provinzialverband Rheinischer Obst- und Gemüsebauer (Bonn).
mehr dazu
15.09.2021

Mais in der Regel ab Mitte September reif

Schon bald, in der Regel ab Mitte September, wird der Mais mit Maishäckslern geerntet. Hätten Sie es gewusst? 1 ha Maisanbau „recycelt“ den CO²-Ausstoß von 60 000 km Autofahrt oder vier Pkw-„Durchschnittsfahrern“.
mehr dazu