RLV-Newsletter für Mitglieder - 26.11.2018

26.11.2018
Sehr geehrte Damen und Herren,   hiermit möchten wir Sie mit dem RLV-Newsletter zu aktuellen Anlässen über Serviceangebote und wichtige agrarpolitische Hinweise informieren.   Mit freundlichen Grüßen   Ihr Rheinischer Landwirtschafts-Verband

Agrarinvestitionsprogramm: Verbesserung und Erweiterung der Förderung

Das Düsseldorfer Landwirtschaftsministerium hat Ende Oktober die Förderrichtlinien für das Agrarinvestitionsförderungsprogramm (AFP) angepasst.

Künftig wird demnach die bislang Bestandsgrößen-abhängige Staffelung der Zuschusshöhe im Bereich der Milchvieh-und Sauenhaltung wegfallen und die Umstellung von Anbinde- auf Laufstallhaltung durch einen gesonderten Zuschuss honoriert. Angehoben wird auch die Zuschusshöhe für sonstige Investitionen. Künftig förderfähig sind zudem Maschinen und Geräte zur mechanischen Unkrautbekämpfung für Reihenkulturen, die über eine elektronische Reihenführung (mittels GPS, Ultraschall oder optischer Sensoren) verfügen.

Der RLV begrüßt die Verbesserung und Erweiterung der Investitionsförderung. Unter Federführung des RLV hatten die beiden Landwirtschaftsverbände nach der Landtagswahl an die neue Landesregierung appelliert, die Investitionsförderung ergebnisorientierter auszurichten und Innovationen im Bereich der Landwirtschaft verstärkt in den Blick zu nehmen. Mit den nun erfolgten Änderungen wurden wichtige Anregungen der Verbände aufgegriffen.

Erfreulich ist zudem, dass künftig auch Maschinen mit elektronischer Reihenführung zur mechanischen Unkrautbekämpfung gefördert werden. Die Geräte verkörpern die modernste Technikgeneration und unterstützen neben ökologisch wirtschaftenden Betrieben auch konventionelle Betriebe, die an integrierten Pflanzenschutzverfahren und einer alternativen Unkrautregulierung interessiert sind. Für eine Unterstützung im Rahmen der investiven Förderung hatte sich der RLV nachhaltig eingesetzt.

Die Änderungen im Detail sowie weitere Informationen zum Thema Investitionsförderung finden Interessierte im Internet unter www.rlv.de als Exkusivinfo für Mitglieder.


Weitere Themen

15.02.2019

Landwirtschaft und Naturschutz – gemeinsame Lösungen finden

Präsident Conzen: „Miteinander gestalten!“- Die aktuelle Diskussion um das Volksbegehren in Bayern mache deutlich, dass der in NRW in den letzten Jahren eingeschlagene Weg richtig ist. Landwirtschaft und Naturschutz können zusammen Lösungen finden, so RLV-Präsident Bernhard Conzen.
mehr dazu
13.02.2019

Grüne Berufe weiter beliebt

„Grüne Berufe“ werden weiterhin von Jugendlichen geschätzt – und das gegen den demografischen Trend. Knapp 1 % mehr junge Menschen entschieden sich für eine Ausbildung im Grünen Bereich in NRW. Das teilt der Rheinische Landwirtschafts-Verband (RLV) mit und beruft sich auf die Erhebungen der Landwirtschaftskammer NRW.
mehr dazu
13.02.2019

Studie: Fleischverzicht löst keine Umweltprobleme

Ein Importstopp für Soja aus Übersee, die Einschränkung der Fleischerzeugung durch Auflagen oder eine rein pflanzliche Ernährung werden nach Auffassung des Rheinischen Landwirtschafts-Verbandes (RLV) hierzulande oft als Beitrag zum Klimaschutz und einer besseren Welternährung gesehen. Das dies nicht so ist, zeigt jetzt eine Studie.
mehr dazu