Saisonarbeitskräfte für das Thema Afrikanische Schweinepest sensibilisieren

05.04.2018
Um das Risiko des Einschleppens der Afrikanischen Schweinepest zu minimieren, sollten Landwirte ihre Mitarbeiter und insbesondere Saisonarbeitskräfte aus den osteuropäischen Ländern für die Problematik sensibilisieren. Aber auch Arbeitgeber aus anderen Bereichen wie zum Beispiel Bau oder Altenpflege werden gebeten, Mitarbeiter aus Osteuropa anzusprechen. Der Rheinische Landwirtschafts-Verband (RLV) stellt dazu Informationsblätter in verschiedenen Sprachen zur Verfügung.

Die Gefahr der Einschleppung der  Afrikanischen Schweinepest ist nach wie vor groß. Viele rheinische Betriebe sind auf den Einsatz von Saisonarbeitskräften, beispielsweise bei der Spargel- oder Erdbeerernte, angewiesen. Der RLV rechnet allein für NRW mit bis zu 40 000 Arbeitskräften in 2018. Da diese oft aus dem osteuropäischen Raum stammen, ruft der Verband zu besonderer Vorsicht auf. Ein Einschleppen der Erreger in Hausschweinebestände müsse unbedingt vermieden werden, ansonsten drohen große Schäden für die heimische Landwirtschaft. Das Virus sei sehr widerstandsfähig und könne auch unter härtesten Bedingungen lange überdauern. Gefahr gehe vor allem von rohen Wurstwaren aus Hausschlachtungen aus, die mitgebracht und hier möglicherweise entsorgt werden. Um Mitarbeiter und Saisonarbeitskräfte für das Thema zu sensibilisieren, empfiehlt der RLV, ausländische Mitarbeiter mit Hilfe der mehrsprachigen Informationsblätter auf die Risiken der Einschleppung des Erregers über mitgebrachte Lebensmittel aufmerksam zu machen. In Rumänisch, Englisch, Tschechisch und Polnisch wird über die enormen Auswirkungen der Krankheit auf die heimische Schweineerzeugung informiert, erklärt der RLV. Die Infoblätter enthalten Warnungen vor der gedankenlosen Entsorgung mitgebrachter Speisen  in Deutschland. Des Weiteren wird betont, dass bei Kontakt zu Haus- oder Wildtieren in den Heimatländern Fahrzeuge, Kleidung und andere Geräte gründlich gereinigt und desinfiziert werden müssen. Die Infoblätter können unter www.rlv.de/schwein-wichtig/ kostenfrei heruntergeladen werden.


Weitere Themen

05.07.2018

Dritter Neusser Umweltmarkt

Der Umweltmarkt hat am 23. Juni den Abschluss der Neusser Woche der Nachhaltigkeit gebildet. Rund 30 Initiativen, Institutionen, Vereine und Unternehmen sowie städtische Einrichtungen haben den Besuchern in der Innenstadt gezeigt, was alles zu einem nachhaltigen, umweltfreundlichen Leben gehört.
mehr dazu
05.07.2018

Höfequiz-Gewinner ermittelt

Die Höfetour der Kreisbauernschaft Neuss-Mönchengladbach am 10. Juni ist ein voller Erfolg gewesen. Viele Familien nutzten die Gelegenheit, um „Zwischen Erft und Gillbach“ die landwirtschaftlichen Betriebe in Grevenbroich und Rommerskirchen zu besuchen.
mehr dazu
05.07.2018

So vielfältig ist das Bergische

Zum inzwischen neunten Mal hat am 24. Juni die „Bergische Landpartie“ in Bergisch Gladbach-Bensberg stattgefunden.
mehr dazu