Über 800 Bauern fahren mit dem RLV-Zug nach Hannover

16.11.2018
Die RLV-Sonderzüge zur EuroTier 2018 waren ein voller Erfolg. So viele rheinische Bäuerinnen und Bauern wie noch nie, über 800, nutzten in dieser Woche das Angebot des Rheinischen Landwirtschafts-Verbandes (RLV), mit zwei Sonderzügen die EuroTier, weltweit die Leitmesse für Tierhaltungs-Profis, in Hannover zu besuchen. Damit sind die Erwartungen des Verbandes auch in diesem Jahr bei weitem übertroffen worden.

„Die große Resonanz und die durchweg positive Rückmeldung ermutigen uns, auch zur kommenden  EuroTier sowie zur Agritechnica wieder Sonderzüge einzusetzen“, heißt es aus der RLV-Verbandszentrale in Bonn. Die Landwirte hätten insbesondere die bequeme, staufreie Anreise bis zum Messegelände und das kostengünstige Angebot gelobt. Außerdem sei man davon angetan gewesen, während der Bahnfahrt mit vielen Berufskollegen ins Gespräch zu kommen. Üblicherweise fahren jedes Jahr mindestens über 700 Landwirte mit den beiden RLV-Sonderzügen zu den Messen.

Nicht zuletzt habe man, so der RLV, mit dem Einsatz der Sonderzüge einen – wenn auch bescheidenen – Beitrag zur Umweltentlastung geleistet. Grund: Wären die 800 Bäuerinnen und Bauern mit Autos nach Hannover gefahren, wären – vier Personen pro Auto bei einer durchschnittlichen Entfernung von 300 km und einem durchschnittlichen Verbrauch von 8 l Benzin/100 km unterstellt – 4 800 l Benzin verbraucht worden.


Weitere Themen

28.11.2018

Landwirte hoffen weiter auf Regen

Langsam wird es ruhiger auf den rheinischen Äckern. Doch eins fehlt immer noch: der Regen. Wie der Rheinische Landwirtschafts-Verband (RLV) berichtet, hält die Trockenheit weiter an. Wasser wird jedoch auch im Winter dringend benötigt.
mehr dazu
28.11.2018

Es ist Zeit für Rosenkohl

Es gibt wohl keine andere Gemüseart, die so sehr polarisiert wie der Rosenkohl. Die einen lieben ihn, während die anderen ihn zutiefst verachten. Dabei ist Rosenkohl ein überaus gesundes Gemüse. Darauf weist der Provinzialverband Rheinischer Obst- und Gemüsebauer (Bonn) hin.
mehr dazu
28.11.2018

Zu Nikolaus heimisches Obst

Wenn der Nikolaus den Kindern am 6. Dezember Geschenke und Süßigkeiten bringt, werden die Nikolausstiefel und –teller prall gefüllt sein mit Spekulatius, Marzipan und Schokoladennikoläusen. Aber warum nicht auch einmal heimisches Obst zu Nikolaus verschenken, fragt der Provinzialverband Rheinischer Obst- und Gemüsebauer (Bonn).
mehr dazu