Bei Rindfleisch an Weihnachten auf die Herkunft achten

14.12.2016
Rindfleisch gehört zu Weihnachten, ob als Braten, Rinderroulade oder als kräftige Suppe. Der Rheinische Landwirtschafts-Verband (RLV) empfiehlt Verbrauchern, Rindfleisch deutscher Herkunft zu kaufen. Es gibt zahlreiche Hofläden im Rheinland, die Fleisch anbieten.

Foto: Kirsten Engel

Wie der RLV dazu weiter mitteilt, ist bei deutschem Rindfleisch der Weg bis auf den Teller nachvollziehbar. Denn die Erzeugung und Vermarktung würden durch das QS-Prüfsystem für Lebensmittel kontrolliert. Damit werde das Produkt Rindfleisch so sicher wie möglich gemacht, hebt der RLV hervor. Rindfleisch mit dem QS-Prüfzeichen im Lebensmitteleinzelhandel unterliege der umfassenden Qualitäts- und Herkunftssicherung. „Auf diese Qualitätssicherung können die Verbraucher vertrauen“, bestätigt der Verband.

Wer Rindfleisch direkt beim Erzeuger kaufen will, wird unter www.landservice.de mit dem Suchbegriff Rindfleisch fündig.


Pressekontakt

Ansprechpartnerin

Andrea Hornfischer 
Tel.: 0228/52006-529
Email schreiben

Marilena Kipp
Tel: 0228/52006-551
Email schreiben