didacta 2019 in Köln: Landwirtschaft erleben

30.01.2019
Große Gemeinschaftsschau über Bildungsangebote aus Landwirtschaft und Ernährung

Die regionale Landwirtschaft wird erfahrbar auf der Bildungsmesse didacta vom 19. bis 23. Februar 2019 in Köln. Wie der Rheinische Landwirtschafts-Verband (RLV) dazu mitteilt, beteiligen sich ein Dutzend Verbände und Institutionen aus dem Agrar- und Ernährungsbereich an der Bildungsmesse didacta mit der großen Gemeinschaftsschau „Landwirtschaft & Ernährung – erleben lernen“. Die rheinischen Bauern sind auch mit dabei.

Die Land- und Ernährungswirtschaft gestaltet eine Gemeinschaftsschau unter der Leitung des Vereins information.medien.agrar (i.m.a). Lehrer, Erzieher und andere pädagogische Fachkräfte werden nach RLV-Angaben aus erster Hand über Bildungsangebote aus Landwirtschaft und Ernährung, Jagd- und Umweltbildung, Natur- und Verbraucherschutz, Landleben, Rohstoffe und grüne Berufe in Halle 8.1, Stand D-040/E-041 informieren. Immer im Fokus: die Umsetzung der Themen im Unterricht.

Auch das außerschulische Lernen, der Lernort Bauernhof, wird am Stand des RLV, den er gemeinsam mit dem Verein Stadt und Land NRW sowie dem Westfälisch-Lippischen Landwirtschafsverband (WLV) präsentiert, Thema sein. Gerne öffnen sich die rheinischen Höfe für Schulbesuche, um Einblick in ihre Arbeitswelt zu geben und moderne Landwirtschaft zu zeigen, hebt der RLV hervor. Das Rheinland hat dabei viel zu bieten: Während in manchen Regionen schwerpunktmäßig Schweine gehalten werden, zum Beispiel rund um Wesel und Kleve, können das Bergische Land, der Niederrhein und die Eifel mit Milchviehhaltung auftrumpfen. Sucht man Betriebe, die Obst anbauen, wird man in der Region Bonn/Rhein-Sieg und im Kreis Viersen fündig. Bei Getreide und Zuckerrüben ist es die Region rund um die Köln-Aachener Bucht. Interessierte Lehrer, Schüler und Verbraucher finden auf jeden Fall den passenden „Lernort Bauernhof“ in ihrer Nähe.


Pressekontakt

Ansprechpartnerin

Andrea Hornfischer 
Tel.: 0228/52006-529
Email schreiben

Marilena Kipp
Tel: 0228/52006-551
Email schreiben