Freitag blüht es in Düsseldorf

15.05.2019
Landwirte setzen sich für starke Insektenbestände ein und zwar in diesem Jahr verstärkt mit Blühstreifen. Bei einer Aktion in Düsseldorfs Innenstadt auf dem Heinrich-Heine-Platz am 17. Mai von 11.00 Uhr bis 15.00 Uhr verteilen rheinische Landwirte „Balkon“-Blühmischungen für Bürger, die sie direkt selbst einsäen und mitnehmen können.

Passend zur Erdbeersaison können Interessierte auch eine Erdbeerpflanze eintopfen und mit nach Hause nehmen. Zudem gibt es viele Infos rund um Landwirtschaft und Biodiversität. Der Infostand der rheinischen Bauern ist zu erkennen am Trecker und den Strohballen. Rheinische Junglandwirte stehen Rede und Antwort.

Anders als viele vermuten, hat die Landwirtschaft ein großes Interesse, dass die Insektenbestände zwischen Schadinsekten und Nützlingen ausgewogen sind. In diesem Fall kann der Landwirt darauf vertrauen, dass die Natur es selbst regelt und Einsatz von chemischen oder biologischen Pflanzenschutzmittel in den Kulturpflanzen auf ein Minimum reduziert werden kann.

Vor allem Wildbienen, aber auch Honigbienen und andere Insekten wie Schwebfliegen und Schmetterlinge, erbringen durch die Bestäubung eine wichtige ökologische Dienstleistung. Sie spielen somit eine bedeutende Rolle für die Sicherung landwirtschaftlicher Erträge und für den Erhalt von Wildpflanzen. Mit einem erhöhten Blüten- und damit Insektenangebot verbessern sich gleichzeitig auch die Lebensbedingungen für viele andere Tierarten, wie zum Beispiel der Feldlerche und der Grauammer, für die Insekten ein wichtiger Nahrungsbestandteil sind.


Pressekontakt

Ansprechpartnerin

Andrea Hornfischer 
Tel.: 0228/52006-529
Email schreiben

Marilena Kipp
Tel: 0228/52006-551
Email schreiben