Hahn im Stall

26.06.2019
(RLV) Schon gewusst? Hühner haben keine Zähne und fressen daher kleine Steinchen und Sand, durch die das Futter im Magen zermahlen wird. Diese und viele weitere Infos rund ums Huhn gibt es aktuell unter www.die-rheinischen-bauern.de im Rahmen der Kampagne „Helden vom Feld“ des Rheinischen Landwirtschafts-Verbandes (RLV).

Kernstück der RLV-Kampagne sind Aufnahmen von rheinischen Junglandwirtinnen und Junglandwirten bei ihrer täglichen Arbeit. In dieser Woche stellt Junglandwirt Bernd Helmig aus Uedem das Thema Geflügelhaltung vor. Er möchte die Landwirtschaft dem Verbraucher wieder ein Stück näherbringen. „Zu Hause haben wir die Möglichkeit dazu durch den direkten Kundenkontakt. Ich finde es wichtig, dass Landwirtschaft von Landwirten erklärt wird“, betont er im Interview mit der in Bonn erscheinenden Agrarfachzeitschrift LZ Rheinland.

Die Fotokampagne wird mit einer Sticker- und Postkartenaktion begleitet. Auf diesen prangen Worte wie Milchbubi, Pflanzenflüsterer, Wetterfrosch oder Hahn im Stall. Die Kampagnenmotive des RLV werden dabei nicht nur in den sozialen Medien verbreitet, sondern auch in den Regionen vor Ort durch das Aufstellen von großen Bauzaunbannern auf landwirtschaftlichen Flächen. Mehr zu den Motiven und Materialien gibt es auf der dazugehörigen Homepage www.die-rheinischen-bauern.de. Auf Facebook und Instagram finden Interessierte in den kommenden Wochen unter @dierheinischenbauern mehr Infos zu Produkten und Filmclips zu den Models.


Pressekontakt

Ansprechpartnerin

Andrea Hornfischer 
Tel.: 0228/52006-529
Email schreiben

Marilena Kipp
Tel: 0228/52006-551
Email schreiben