In den Sommerferien auf den Bauernhof

24.06.2015
Jetzt ist wieder Ferienzeit. In Nordrhein-Westfalen beginnen Ende dieser Woche die Sommerferien und in den anderen stehen sie bald an. Die meisten haben ihr Ferienquartier bereits gebucht. Aber auch die Kurzentschlossenen brauchen nicht auf ihren wohlverdienten Urlaub zu verzichten.

Foto: Andrea Bahrenberg

Auf einigen nordrhein-westfälischen Ferienhöfen der Arbeitsgemeinschaft „Komm aufs Land“ sind noch kurzfristig Ferienunterkünfte zu bekommen. Darauf weist der Rheinische Landwirtschafts-Verband (RLV) in Bonn hin. Insbesondere Familien mit Kindern kämen beim Bauernhof voll auf ihre Kosten. Die kleinen Feriengäste könnten auf dem Hofgelände nach Herzenslust herumtollen und das Bauernleben hautnah kennen lernen. Sie dürften Tiere streicheln, füttern, bei der Stall- und Feldarbeit zugucken und natürlich Trecker fahren. Für die großen Gäste habe der Urlaub auf dem Bauernhof ebenfalls viel zu bieten. Die Höfe warteten häufig mit einem interessanten Umfeld auf, das reichlich Abwechslung für alle Aktivurlauber mit sich bringe – egal ob Wanderer, Radfahrer oder Hobbyreiter. Und wer nur einfach ausspannen und seine Seele baumeln lassen will, könne dies beim Urlaub auf dem Bauernhof ebenfalls tun, betont der RLV.

Freie Quartiere für die Sommerferien – auch Last Minute – sind im Internet unter www.komm-aufs-land.de zu finden. Der aktuelle Katalog mit den Adressen von rund 120 Ferienhöfen in Nordrhein-Westfalen kann im Internet auf der komm-aufs-land-Seite in der Rubrik Broschüren oder über das Infotelefon der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen unter 02 51/5 99-4 44 bestellt werden.


Pressekontakt

Ansprechpartnerin

Andrea Hornfischer 
Tel.: 0228/52006-529
Email schreiben

Marilena Kipp
Tel: 0228/52006-551
Email schreiben