Kühe vor Hitze schützen

26.06.2019
(RLV) Während Menschen das schöne Wetter genießen und an heißen Tagen ins Schwimmbad gehen, mögen es Kühe nicht so gerne heiß. Ab einer Außentemperatur von 28 °C bis 34 °C müssen Kühe vor Hitzestress geschützt und durch geeignete Maßnahmen bei der Thermoregulation unterstützt werden.

Foto: Andrea Hornfischer

Darauf weist der Rheinische Landwirtschafts-Verband (RLV) hin und bezieht sich auf das Portal proteinmarkt.de und auf aktuelle Untersuchungen von Olaf Tober von der Forschungsanstalt für Landwirtschaft und Fischerei Mecklenburg-Vorpommern.

Die Kühe geben schon bei einer Umgebungstemperatur von 28 °C mehr Wärme ab, beginnen zu schwitzen, erhöhen die Atemfrequenz sowie ihre Körpertemperatur. Sie fressen weniger und bewegen sich nicht mehr so viel. Ab 28 °C bis 34 °C empfiehlt der RLV eine effektiv unterstützende technische Kühlung. Viele Landwirte haben so genannte „Kuhduschen“: Dabei werden die Kühe leicht mit Wasser besprüht und dieser Nieselregen wird durch Ventilatoren verwirbelt. Das sorgt für eine erleichternde Abkühlung. Die Verdunstungskälte, die aus der Luftbewegung resultiert, kühlt die Kuh ab. An heißen Tagen saufen Kühe übrigens bis zu 150 l Wasser täglich – sonst sind es rund 80 l. Ausreichend Tränken und Wasserzufuhren sind daher das A und O.


Pressekontakt

Ansprechpartnerin

Andrea Hornfischer 
Tel.: 0228/52006-529
Email schreiben

Marilena Kipp
Tel: 0228/52006-551
Email schreiben