Raps - ein Alleskönner

26.04.2017
Viele erfreuen sich zurzeit an den leuchtend gelben Rapsfeldern. Doch was steckt eigentlich hinter der farbenfrohen Pracht? Einiges – berichtet der Rheinische Landwirtschafts-Verband (RLV).

Einen neuen, kurzweiligen RLV-Film über Raps gibt es übrigens im RLV-Youtube-Kanal zu sehen unter www.youtube.com unter dem Stichwort „Rheinischer Landwirtschafts-Verband“.

Die gelbe Pflanze ist nach RLV-Angaben ein wahres Kraftpaket. Wie die Union zur Förderung von Öl- und Proteinpflanzen (UFOP) berichtet, reichen 2,5 kg eingesetztes Saatgut um elf Monate später 4 000 bis 5 000 kg Rapssaat zu ernten. Die Blüten verwandeln sich innerhalb dieser Zeit in Schoten mit kleinen, 2 mm dicken Körnern, die einen sehr hohen Ölgehalt haben, erklärt der RLV. Nach der Ernte im Juli werden die Körner gepresst. Das gewonnene Öl kann zum einen als Speiseöl oder Kraftstoff verwendet werden. Als Speiseöl steht Rapsöl in der Beliebtheit auf Platz 1, weit vor Sonnenblumen- und Olivenöl. Bei der Pressung entsteht außerdem eiweißhaltiges Rapsschrot, das als Futtermittel eingesetzt wird und somit in der Rinder-, Schweine- und auch Geflügelmast von ganz zentraler Bedeutung ist. Und besonders wichtig: Rapsschrot ersetzt als Proteinquelle Sojaimporte im Umfang von umgerechnet 1 Mio. ha.

Doch auch der Anbau von Raps bietet viele Vorteile. Von Landwirten wird die Ackerfrucht geschätzt, da sie den Boden optimal auf nachfolgende Kulturen vorbereitet, also eine gute Vorfruchtwirkung hat, erklärt der RLV. Die langen Wurzeln können Nährstoffe aus tieferen Bodenschichten erreichen und sorgen für eine Durchlockerung des Bodens. Anziehend finden außerdem nicht nur wir Menschen die leuchtenden Felder, sondern auch Bienen. Raps ist eine tolle Nektar- und Pollenquelle. Laut UFOP ergeben 1 ha Raps 40 kg Rapshonig, so der RLV. Man sieht – Raps ist nicht nur schön für das Auge, sondern bringt noch viele andere Vorteile.

RLV Youtube-Kanal: www.youtube.com/channel/UCk0n6AAZJRyYpbVweojlbDw


Pressekontakt

Ansprechpartnerin

Andrea Hornfischer 
Tel.: 0228/52006-529
Email schreiben

Marilena Kipp
Tel: 0228/52006-551
Email schreiben