Rheinischer Direktvermarktertag: Mit regionalen Foodtrends zum Trendpionier

07.03.2019
Mit regionalen Foodtrends zum Trendpionier, die Neuerfindung des Hofladens und vieles mehr stehen auf dem Programm des 16. Rheinischen Direktvermarktertages am 12. März in Essen.

Der Rheinische Landwirtschafts-Verband (RLV) und die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen veranstalten in diesem Jahr wieder gemeinsam diese eintägige Infoveranstaltung für Direktvermarkter. Der Vortragsteil startet um 9.30 Uhr im Kardinal-Hengsbach-Haus in Essen. Gegen 14.30 Uhr besichtigen die Teilnehmer den Buchholz Hof der Familie Jochen und Anne Unterhansberg in Mülheim an der Ruhr.

Die Direktvermarktung hat sich längst zu einem wichtigen Betriebszweig in der Landwirtschaft etabliert. Der Wunsch der Verbraucher zu mehr Regionalität unterstützt diese Entwicklung. Nach Angaben des RLV erwartet die Teilnehmer des Rheinischen Direktvermarktertages ein vielfältiges Programm. Nach einer kurzen Begrüßung erläutert Steuerberater Heinz-Gerd van Bonn von der PARTA Buchstelle für Landwirtschaft und Gartenbau GmbH das Thema „Steuerliche Gestaltungsideen für Direktvermarkter“. Anschließend klären die Teilnehmer mit Alexander Westphal, Jurist vom Rheinischen Landwirtschafts-Verband, aktuelle Rechtsfragen der Direktvermarktung und erhalten von Leonie Hagenkamp von der Landwirtschaftskammer NRW Tipps zur praktischen Anwendung des neuen Verpackungsgesetzes. Ihre Kollegin Janine Rech weist den Weg, wie Sie mit Foodtrends zum Trendpionier werden. Unternehmer Jürgen Krenzer informiert über das Thema „Erfinden Sie Ihren Laden neu!“

Weitere Informationen zum Programm und zur Teilnahme erhalten Interessierte unter Telefon: 02 28/5 20 06-1 62 oder im Internet unter www.rlv.de. Ihre Anmeldung richten Teilnehmer bitte bis zum 4. März an den RLV, Rochusstr. 18, 53123 Bonn, Fax: 02 28/5 20 06-1 59, Telefon: 02 28/5 20 06-1 62 oder E-Mail: dorothee.krusenotto@rlv.de.


Pressekontakt

Ansprechpartnerin

Andrea Hornfischer 
Tel.: 0228/52006-529
Email schreiben

Marilena Kipp
Tel: 0228/52006-551
Email schreiben