RLV-Film: Rheinische Junglandwirte im Fokus

14.03.2018
Was lieben Junglandwirte an ihrem Job? Was begeistert sie, was macht Ihnen Sorgen? Um diese Fragen zu beantworten hat der Rheinische Landwirtschafts-Verband (RLV) fünf Junglandwirte auf ihren Betrieben besucht und Ihnen genau diese Fragen gestellt. Die Ergebnisse hat der RLV in einem kurzen Video auf Facebook und Youtube veröffentlicht.

Foto: Marilena Kipp

Die Junglandwirte, die aus dem Rhein-Sieg-Kreis stammen, sind bereits voll in die Betriebe ihrer Familien eingestiegen, erklärt der RLV. Die Frage nach dem Warum sei da schnell beantwortet. „Zu sehen wie etwas wächst“, „die Arbeit mit den Tieren“ und „der Umgang mit der Natur“, sind hier die Hauptantworten. Dabei ist die Liebe zum Beruf deutlich zu spüren. Junge Betriebsinhaber nehmen laut RLV oft Einiges auf sich, um ihren Traumberuf auszuüben. Hohe Investitionen, unsichere Marktlagen und wenig Freizeit seien hier nur einige Schlagwörter. Womit man auch schnell bei den Sorgen sei, so der RLV. Junglandwirte müssten immer mehr machen, um von der Landwirtschaft leben zu können, erklärt ein Junglandwirt im Film. „Dass das Rad immer größer wird, das man drehen muss“, sei seine Hauptsorge.

Doch trotzdem stecken die jungen Rheinländerinnen und Rheinländer jede Menge Energie und Freude in ihre tägliche Arbeit. Mit dem Film sollen diese jungen Menschen vorgestellt werden und ein Einblick in ihre tägliche Arbeit geschaffen werden, so der Verband. Das Ergebnis ist auf der Facebook-Seite des RLV und bei Youtube unter „Rheinische Junglandwirte und ihr Beruf“ zu sehen.


Pressekontakt

Ansprechpartnerin

Andrea Hornfischer 
Tel.: 0228/52006-529
Email schreiben

Marilena Kipp
Tel: 0228/52006-551
Email schreiben