Stärkender Spinat

03.05.2017
Das Gerücht, Spinat mache besonders kräftig und stark, stimmt: Spinat ist tatsächlich dazu geeignet, den Muskelaufbau zu unterstützen, so der Rheinische Landwirtschafts-Verband (RLV).

Foto: Sabine Weis

Je nach Aussaattermin unterscheidet man zwischen dem zarten Frühlings- und Sommerspinat und dem kräftigeren Herbst- und Winterspinat. Der Frühlings- und Sommerspinat wird von März bis Mai geerntet und kann auch als Salat verzehrt werden. Der Herbst- und Winterspinat, der von September bis November geerntet wird, wird hingegen immer gekocht. Nach RLV-Angaben gelangt der überwiegende Teil des Spinats tiefgekühlt in den Handel. Nur ein kleiner Teil des Spinats kommt auf den Frischmarkt.

In Deutschland wird Spinat laut dem RLV auf einer Fläche von ungefähr 3 600 ha angebaut. 2016 wurden im gesamten Bundesgebiet rund 69 000 t Spinat geerntet. Im Rheinland wird Spinat auf rund 420 ha angebaut.

Spinat hat zwar keinen hohen Eisengehalt, dafür aber einen hohen Gehalt an Mineralien und Vitaminen. Pro Jahr kann Spinat bis zu vier Mal geerntet werden. Frischer Spinat hält sich nur zwei bis drei Tage im Kühlschrank, kann aber blanchiert und eingefroren werden.


Pressekontakt

Ansprechpartnerin

Andrea Hornfischer 
Tel.: 0228/52006-529
Email schreiben

Marilena Kipp
Tel: 0228/52006-551
Email schreiben