Von jedem Euro 25 Cent für den Landwirt

19.08.2015
Von jedem Euro, den ein Verbraucher für Nahrungsmittel inländischer Herkunft ausgibt, erhält der Bauer etwa 25 Cent. Wie der Rheinische Landwirtschafts-Verband (RLV) dazu mitteilt, ist der Anteil der landwirtschaftlichen Verkaufserlöse an den Verbraucherausgaben gesunken.

Der Anteil der landwirtschaftlichen Verkaufserlöse an den Verbraucherausgaben für Nahrungsmittel inländischer Herkunft lag im Jahr 2013 (letzte Erhebung) bei 25,4 % und sinkt nach RLV-Angaben seit Jahren. Anfang der 70er Jahre lag der entsprechende Anteil mit 47,5 % fast doppelt so hoch. Bei Milch- und Milcherzeugnissen betrug der Anteil in 2013 45 %, bei Fleisch und Fleischwaren 26 %. Am niedrigsten ist der Erlösanteil nach wie vor bei Brotgetreide und Brotgetreideerzeugnissen mit gut 5 %.

Die gesamten Verbraucherausgaben beliefen sich 2013 auf 1,486 Mrd. €. Davon entfielen 154,7 Mrd. € oder 10,4 % auf Nahrungsmittel und alkoholfreie Getränke. Dazu kommen rund 48,7 Mrd. € für alkoholische Getränke und Tabakwaren. Der Anteil der Ausgaben für Nahrungsmittel an den gesamten Konsumausgaben ist damit gegenüber dem Vorjahr nahezu unverändert geblieben, im langjährigen Zeitvergleich aber deutlich zurückgegangen. Der Grund für diesen Langfristtrend liegt in den Einkommenssteigerungen und in dem unterdurchschnittlichen Anstieg der Nahrungsmittelpreise. Der höhere Lebensstandard kommt besonders in zunehmenden Ausgaben für Wohnen, Verkehr, Freizeitaktivitäten und Gesundheitspflege zum Ausdruck.


Pressekontakt

Ansprechpartnerin

Andrea Hornfischer 
Tel.: 0228/52006-529
Email schreiben

Marilena Kipp
Tel: 0228/52006-551
Email schreiben

Best Hentai games 5.1 Surround music Foot Fetish