Login

Benutzeranmeldung
Geben Sie Ihre Mitglieds-Nummer und Ihren Nachnamen ein.

Passwort vergessen? X

Aktionswoche – fünf vor 12

30. Januar 2024 Kundgebung Düsseldorf „Steh auf, wenn du ein Bauer bist! Gemeinsam für ein starkes Signal nach Berlin“

Pressemitteilungen zur Aktionswoche

Gemeinsam für ein starkes Signal in Richtung Berlin

Bauern setzen Hoffnung in NRW-Landesregierung Der Präsident des Rheinischen Landwirtschafts-Verbande…

Protest muss weitergehen

Bundestag und Bundesrat rücken in den Fokus Mit Blick auf die in der kommenden Woche anstehenden Ent…

Bauernprotest in Berlin: Ein starkes Signal der Demokratie!

„Der Auftritt unserer Bäuerinnen und Bauern heute in Berlin ist ein starkes demokratisches Signal an…

Liste der geplanten Mahnwachen/-feuer in den Kreisbauernschaften am Freitag, den 26. Januar 2024 unter dem Motto: „Es brennt auf dem Land – Für eine starke heimische Landwirtschaft“

KB Aachen

  • 17.00 Uhr: Kreisverkehr Birk, Richtung Alsdorf, 2. Feldweg rechts
  • 13.00 Uhr: Gemarkung Sief, Flur 6, Flurstück 85 (Kreuzungsbereich Raerener Straße – Monschauer Straße)

KB Bonn Rhein-Sieg Kreis

  • Ruppichterroth
  • Wachtberg
  • Straßfeld/Dom-Esch.

In Ruppichterroth und Wachtberg sind jeweils die lokalen Politiker eingeladen.

KB Düren

Bei anbrechender Dunkelheit in der Zeit von 17.00 – 19.00 Uhr sollen Signale mit den Rundumleuchten an die handelnden Politiker gesendet werden.
Die Versammlungspunkte sind:

  • „Brücke K 7 über A44 Nähe Gevelsdorf“
  • „Kreisverkehr B 56/L33 Nähe Froitzheim“

KB Euskirchen

  • Sonntag den 28.01.2024 ab 15.00 Uhr bis ca. 19.00 Uhr Nähe Eifeler Alpenhof, Gem. Wallenthal, Flur 31, Flurst.
  • Montag den 29.01.2024 um 16.30 Uhr am Müggenhausener Kreisel
  • Dienstag den 30.01.2024 ab ca. 18.00 Uhr bis ca. 22.00 Uhr in Hellenthal, Ortseingang Rescheid (Giescheid ) L17(Martinsfeuerstelle),Gemarkung Hollerath, Flur 7, Flurstück 210

KB Geldern und KB Kleve

Mahnfeuer von 17 bis 21 Uhr; Ackergrundstück Gemarkung Vernum, Flur 18, Flurstücke 7 und 23.

KB Heinsberg

Mahnfeuer ab 18.00 Uhr in Heinsberg

KB Köln/Rhein-Erft-Kreis

  • 17.00 Uhr, Erftstadt, P+R-Parkplatz an der B 265, Abfahrt Erftstadt; es werden Kommunalpolitiker eingeladen;
  • 16.45 bis 19.45 Uhr Köln, Feld/Wirtschaftsweg entlang der B 9 zwischen K.-Fühlingen und K.-Worringen

KB Krefeld-Viersen

Ab 17:00 findet ein Mahnfeuer in der Nähe zum Autobahnzubringer in Niederkrüchten statt. Weitere Mahnfeuer soll es u.a. in Kempen und weiteren Ortsbauernschaften geben.

KB Mettmann

Um 18:00 Uhr, Ort: 42781 Haan, Kreuzung Gruitener Straße/Elberfelder Straße.

Neuss-Mönchengladbach

  • Neuss/Kaarst, an der Wirtschaftswegüberführung über die A 57 „Im Broicher Feld“, auf Gemeindegebiet Kaarst an der Gemeindegrenze zu Neuss
  • 17.00 bis 19.00 Uhr in Mönchengladbach-Wickrathberg (im Süden des Stadtgebiets) an der L 39
  • ab 15.00 Uhr Mahnwache ohne Feuer am Kreisverkehr bei der Aral-Tankstelle Nähe B 59 in Rommerskirchen
  • ab wahrscheinlich ebenfalls 15.00 Uhr Mahnfeuer an der B 477 bei Neuss-Speck/Wehl
  • ab 16.00 Uhr an der B 477 südlich Dormagen Gohr Mahnfeuer zwischen der ehemaligen Mülldeponie und Rommerskirchen-Anstel
  • ab etwa 15.00 Uhr an der L 116/Anschlussstelle A 46 Mahnfeuer oder Zusammenkunft auf Gebiet der Stadt Grevenbroich

KB Rhein.-Berg.

Ab 17:00 findet ein Mahnfeuer an der Burscheider Straße, Ortsausgang Bergisch Neukirchen Richtung Pattscheid, linke Seite statt.

KB Wesel

  • Alpen-Veen: Schulhof der Grundschule – 19.00 Uhr
  • Neukirchen-Vluyn: Abfahrt A57 Kreuzung Geldernsche Straße / Genender Straße – 16.00 Uhr
  • Neukirchen-Vluyn: Nieper Straße Richtung Krefeld – 16.00 Uhr
  • Kamp-Lintfort: Moerser Straße 507-511 – 15.00 Uhr
  • Rheinberg: Kreuzung Rheinberger Straße 7 / Pelderweg – 18.00 Uhr
  • Hünxe: Kreuzung B8 / Hammweg – 18.00 Uhr
  • Schermbeck: Dorstener Straße zwischen A31 und Rüsterweg – 19.30 Uhr

Gemeinsame Resolution der Verbände

Bilderstrecke der Aktionen in unseren Kreisbauernschaften

12. Januar 2024 – Resolutionsübergabe Kreisbauernschaft Aachen

12. Januar 2024 – Treckerdemonstration in Kleve

11. Januar 2024 – Mahnfeuer in Wipperfürth

Mahnfeuer in Niederkrüchten

11. Januar 2024 – Mahnfeuer in Baesweiler

10. Januar 2024 – Resolutionsübergaben an FDP, SPD, Bündnis 90/ Die Grünen und Landwirtschaftsministerin Gorißen

10. Januar 2024 – Mahnfeuer Waldbröl

10. Januar 2024 – Mahnfeuer in Nettersheim Euskirchen

09. Januar 2024 – Mahnwachen/-feuer in Düren

09. Januar 2024 – Mahnwachen/-feuer in Krefeld-Viersen

09. Januar 2024 – Resolutionsübergabe Kreisbauernschaft Krefeld-Viersen

09. Januar 2024 – Resolutionsübergabe im Kreis Mettmann

09. Januar 2024 – Resolutionsübergabe Kreisbauernschaft Neuss-Mönchengladbach

08. Januar 2024 – Treckerdemonstration in Aachen

08. Januar 2024 – Treckerdemonstration in Bonn/ Rhein-Sieg-Kreis

08. Januar 2024 – Treckerdemonstration in Köln

08. Januar 2024 – Treckerdemonstration in Euskirchen

08. Januar 2024 – Treckerdemonstration in Gummersbach

08. Januar 2024 – Resolutionsübergabe Ruhrgroßstätte

06. Januar 2024 – Resolutionsübergabe Kreisbauernschaft Krefeld-Viersen

Übersicht über die geplanten Aktionen der Kreisbauernschaften

KB Aachen

  • 08. 01. 2024 – Kundgebung
  • 11. 01. 2024 – Mahnfeuer
  • 12. 01. 2024 – Mahnfeuer

KB Bonn Rhein/Sieg

  • 08.01. 2024 – Demonstration durch Bonn
  • 10. 01. 2024 – Beteiligung an der vom Rheinischen Landwirtschafts-Verband angemeldeten Demonstration in Düsseldorf
  • 11. 01. 2024 – Mahnwache

KB Düren

  • 09. 01. 2024  – Mahnwachen an  verschiedenen exponierten Stellen
  • 10. 01. 2024  –  Beteiligung an der vom Rheinischen Landwirtschafts-Verband angemeldeten Demonstration in Düsseldorf
  • 11. 01. 2024  – Großdemonstration mit Traktoren in Düren

KB Euskirchen

  • 08. 01. 2024 – gemeinsame Treckerdemo in Euskirchen
  • über die Woche verteilt – Mahnwachen

KB Geldern und KB Kleve

  • 12. 01. 2024 – Kundgebung mit Traktoren auf einem großen Parkplatz in Kleve Mitte

KB Heinsberg

  • 10. 01. Mahnwachen an zwei Standorten am Rande Stadtgebiet Heinsberg und Erkelenz.

KB Köln Rhein-Erft-Kreis

  • über Woche verteilt Gespräche mit Abgeordneten

KB Krefeld-Viersen

  • vom 08. – 15. Januar tägliches Mahnfeuer ab 17:00 in Niederkrüchten
  • 09.01.2024 –  Resolutionsübergabe an alle an der Regierung beteiligten Parteien
  • über die Woche verteilt weitere Gespräche und Aktionen

KB Mettmann

10. 01. 2024 –  Beteiligung an der vom Rheinischen Landwirtschafts-Verband angemeldeten Demonstration in Düsseldorf

KB Neuss-Mönchengladbach

  • 08.01.2024 – Mahnwachen
  • über Woche verteilt Gespräche mit Abgeordneten
  • 10. 01. 2024  –  Beteiligung an der vom Rheinischen Landwirtschafts-Verband angemeldeten Demonstration in Düsseldorf

KB Rhein.-Berg.

  • 08. 01. 2024 – Demo/Aufzug RBK in Bergisch Gladbach
  • 08. 01. 2024 – Demofahrt durch Leichlingen und Leverkusen
  • 10. 01. 2024 – Beteiligung an der vom Rheinischen Landwirtschafts-Verband angemeldeten Demonstration in Düsseldorf

KB Oberberg.

  • 08. 01. 2024 – Zentrale Kundgebung „Es ist fünf vor 12!“ am alten Steinmüller-Gelände in Gummersbach. 

KB Ruhrgroßstädte

  • über mehrere Tage ein einzelne Städten verteilte kleine Aktionen Richtung Bürgermeister und Parteizentralen

KB Wesel

  • 09.01.2024 – Demo am Parkplatz des Auesees

Hintergrundpapier

Präsident Bernhard Conzen im Vorfeld am 03. Januar zur Aktionswoche

Aktionswoche 5 vor 12- Vom 8. bis zum 15. Januar

Rückenwind der Gesellschaft nutzen!

Die von der Regierungskoalition vorgestellten Pläne zur Konsolidierung des Haushalts belasten die heimische Landwirtschaft über das Maß. 1% der Bevölkerung soll 10 % der Last tragen! Durch die Streichung des Agrardiesels und der Abschaffung der Kfz-Steuerbefreiung für landwirtschaftliche Zugmaschinen und Transportfahrzeuge entsteht eine Mehrbelastung der Landwirtschaft von 1 Milliarde Euro. Ausweislich einer Befragung des Spiegels stehen 70 % der Bevölkerung hinter unserer Forderung, dass diese Kürzungspläne zurückgenommen werden müssen.

Es ist fünf vor 12 – die Botschaft für die Aktionswoche ist klar:

Unsere Landwirtschaft und der Gartenbau in Nordrhein-Westfalen steht in einem hart umkämpften europäischen und internationalen Wettbewerb. Mindestlohn, eine ideologisch geprägte Umsetzung der europäischen Agrar- und Umweltpolitik sowie nationale Alleingänge beim Tierwohl und Pflanzenschutz stellen schon heute eine große Belastung für den Agrarstandort NRW dar. Die Landwirtschaft und der Gartenbau werden durch Abschaffung des Agrardiesels und der Kfz.-Steuerbefreiung noch weiter ihrer Wettbewerbskraft geschwächt.

Diese Politik der Bundesregierung führt sehenden Auges einen ganzen Berufstand, der von existentieller Bedeutung für die Ernährungssicherung unserer Bevölkerung ist, ins Abseits. Die Auswirkungen dieser Politik belasten die stark schwankenden Einkommen der Bauernfamilien schwer und heizen den Strukturwandel weiter an.

Wir fordern alle Abgeordneten im Bundestag auf, sich gegen diese Pläne zu stemmen und sich an die Seite der heimischen Bauernfamilien und Gärtner zu stellen. Eine wettbewerbsfähige Grüne Branche ist der Garant für stabile demokratische Verhältnisse und sichere Arbeitsplätze nicht nur in ländlichen Räumen. Dafür tritt der landwirtschaftliche Berufsstand ins seiner Breite an.  Dafür haben wir den Rückenwind der Gesellschaft.  Dass insgesamt einer Korrektur der Finanz- und Wirtschaftspolitik bedarf, macht die Absicht der Beteiligung der unterschiedlichen Gruppen aus dem Mittelstand und des Handwerks an den Aktionswochen des Deutschen Bauernverbandes, mehr als deutlich.

Bei allen Unmut: Wir dürfen unsere Akzeptanz nicht durch unangemessene Proteste gefährdenden. Wir setzen uns für die Belange der rheinischen Bauern ein.  Nutzen Sie die Chance sich an unseren Protesten in der nächsten Woche zu beteiligen, um werbend für unsere landwirtschaftlichen Anliegen einzutreten.