Bitte klicken Sie hier, falls der Newsletter nicht korrekt dargestellt wird.  

Marktanteile gewonnen

17.06.2015

RLV: Deutschland zweitgrößter Agrarproduzent in der EU ...... Größter Agrarproduzent in der Europäischen Union 28 ist Frankreich mit einem Gesamtwert der landwirtschaftlichen Produktion von 74,7 Mrd. € (2013). Wie der Rheinische Landwirtschafts-Verband (RLV) dazu mitteilt, erwirtschafte Frankreich damit 18,1 % der europäischen Agrarproduktion.

Mit deutlichem Abstand folge dann aber schon Deutschland mit einem Produktionswert von 53,3 Mrd. €. An dritter Stelle liege Italien mit 50,1 Mrd. €. Die Anteile dieser zwei Länder an der europäischen Agrarproduktion betrage 12,9 beziehungsweise 12,1 %.

Im Vergleich der europäischen Länder gehören die deutschen Landwirte nach RLV-Angaben bei neun wichtigen Agrarprodukten zum Spitzentrio. Bei Milch, Schweinefleisch und Kartoffeln sei Deutschland sogar der größte europäische Produzent. Bei Getreide, Raps, Zucker, Rind- und Geflügelfleisch produzierten die französischen Landwirte die größte Menge. Jeweils gut ein Fünftel der gesamten europäischen Milch- und Schweineerzeugung werde von deutschen Landwirten erzeugt.

Im Zehnjahresvergleich habe Deutschland seine Marktanteile bei den meisten Produkten ausbauen können, hebt der RLV hervor. Der in den letzten Jahren als Folge des vorzeitigen Verbots der Käfighennenhaltung rückläufige Marktanteil bei Eiern konnte an Boden gewinnen. Als Folge der BSE-Krise ist der Marktanteil bei Rindfleisch zurückgegangen. Der rückläufige deutsche Anteil an der EU-Rapserzeugung stehe im Zusammenhang mit dem Ausbau der Biodieselerzeugung auf Rapsbasis in anderen EU-Mitgliedstaaten.



Abbestellen