Bitte klicken Sie hier, falls der Newsletter nicht korrekt dargestellt wird.  

Auf zum 13. Rheinischen Direktvermarktertag

03.02.2016

Vortragsveranstaltung für Direktvermarkter am 10. März in Kaarst --- Die Direktvermarktung hat sich längst zu einem wichtigen Betriebszweig in der Landwirtschaft entwickelt.

Insbesondere viele rheinische Betriebe setzen auf den „Ab-Hof-Verkauf“. Die erfolgreiche Führung und Weiterentwicklung dieses Betriebszweiges setzt jedoch professionelle Methoden und zukunftsorientierte Strategien voraus.

Der Rheinische Landwirtschafts-Verband (RLV) und die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen veranstalten daher in diesem Jahr wieder gemeinsam eine eintägige Vortragsveranstaltung für Direktvermarkter. Der 13. Rheinische Direktvermarktertag findet am 10. März (9.30 bis 17.00 Uhr) auf dem Hasselhof der Familie Küppers in Kaarst statt.

Nach Angaben des RLV erwartet die Teilnehmer des Rheinischen Direktvermarktertages ein interessantes Programm. Neben den für jeden Direktvermarkter bedeutsamen Rechts- und Steuerthemen wird in diesem Jahr das Thema „Was bringt die Zukunft?“ im Mittelpunkt der Vortragsveranstaltung stehen. Hier lernen die Teilnehmer von Mitarbeitern der Landwirtschaftskammer NRW, Birgit Jacquemin und Janine Reich, die Konsumgewohnheiten und Einkaufsverhalten junger Kunden kennen.

Das Thema „Bargeld im Betrieb – der Feind des Steuerprüfers“ wird Steuerberater Heinz-Gerd van Bonn von der PARTA Buchstelle für Landwirtschaft und Gartenbau GmbH erläutern. Über aktuelle Rechtsfragen der Direktvermarktung informiert RLV-Jurist Rainer Friemel. Gründerin und Inhaberin der Marke Herzsprache, Britta Marbs, referiert über aktives und emotionales Verkaufen. Das Thema TripAdvisor, Twitter & Co. wird Andrea Bahrenberg, die Pressesprecherin des RLV, ausführen.

Es verbleibt genügend Zeit für den kollegialen Erfahrungsaustausch und die Diskussion mit den Referenten. Natürlich steht auch wieder die Betriebsbesichtigung des gastgebenden Betriebes auf dem Programm, die wie in jedem Jahr einen Schwerpunkt des Direktvermarktertages bilden wird. Die Teilnahmegebühr beträgt 95 € pro Person. Weitere Informationen zum Programm und zur Teilnahme erhalten Interessierte unter Telefon: 02 28/5 20 06-1 25 oder im Internet unter www.rlv.de.



Abbestellen