Bitte klicken Sie hier, falls der Newsletter nicht korrekt dargestellt wird.  

Möhren - Rüben mit Power

11.01.2017

Möhren sind wahre Vitamin- und Mineralstoffbomben. Deshalb ist der Verzehr von Möhren gerade in den Wintermonaten besonders empfehlenswert, meint der Provinzialverband Rheinischer Obst- und Gemüsebauer in Bonn.

Foto: Sabine Weis

Die orangen Rüben enthalten die Vitamine B1, B2, C und E sowie große Mengen Beta-Carotin. Beta-Carotin wird immer dann, wenn etwas Fett mit verzehrt wird, in Vitamin A umgewandelt. Aber auch die Mineralien Kalium, Calcium, Phosphor und Eisen tragen zum hohen gesundheitlichen Wert des Gemüses bei. Dabei sind Möhren kalorienarm und deshalb ideal geeignet für all diejenigen, die sich nach der Weihnachtszeit eine Gewichtsreduzierung vorgenommen haben.

Außerdem sind Möhren aber auch überaus vielseitig einsetzbar. Deshalb sollte das Gemüse in keinem Haushalt fehlen. Roh als Snack zwischendurch, im Salat, im Suppengemüse, als Gemüsebeilage, am Schmorbraten, als Saft oder Kuchenzutat: Möhren passen zu fast allem.

In einem Folienbeutel verpackt können Möhren problemlos mehrere Tage im Kühlschrank aufgehoben werden. Sollte aber tatsächlich eine zu große Menge eingekauft worden sein, kann das Gemüse auch sehr gut eingefroren werden. Hierzu werden sie entsprechend den späteren Verwendungswünschen vorher zerkleinert.

Frisch eingekaufte Möhren müssen übrigens nicht geschält werden. Durch das Waschen des Gemüses kurz vor dem Verkauf erübrigt sich diese lästige Tätigkeit. Außerdem können durch einen Verzicht auf das Schälen wichtige Inhaltsstoffe erhalten werden.

Die rheinischen Gemüseerzeuger bauen nicht nur orangefarbene Möhren an. Auch gelbe oder violette Möhren stammen aus dem heimischen Anbau. Durch eine Mischung lässt sich sicherlich ein Hingucker auf den Teller zaubern.



Abbestellen